Ein Tusch für 100 Artikel auf Zwentner.com!

zwentner 100

Mit diesem Artikel feiere ich ein kleines Jubiläum!
Dies ist der 100ste Artikel auf Zwentner.com! Gut zehn Monate ist es nun her, das dieses Blog zum Leben erwachte.

Zeit für eine kleine Zwischenbilanz!

Als ich im Juni 2013 auf die Idee kam ein eigenes Weblog zu starten, war ich mir zunächst noch nicht so sicher in welche Richtung es gehen sollte.
Zunächst war es mir ein Anliegen meine vielen Reiseerinnerungen ein wenig niederzuschreiben, und auch einige der vielen Fotos die ich im laufe der Jahre gemacht habe einem größerem Publikum zu präsentieren.
Nach den ersten Beiträgen merkte ich schnell, dass mir das bloggen viel Spaß macht!
Schreibt man für eine gewisse Art von “Öffentlichkeit” muss man an vielen Stellen etwas umdenken und die Geschichten von Anfang an etwas anders angehen, als es z.B. in Tagebüchern der Fall ist.
Diese Aufgabe reizt mich bis heute, und ich konnte, wie ich hoffe, meine Technik schon an vielen Stellen verfeinern!

Mit dem zunehmenden Bestand von zwentner.com, wuchs dann das Bedürfnis bei mir, auch über andere Themen als das Reisen zu schreiben!
Ein Weile war ich unsicher, ob das so eine gute Idee wäre. Denn mir gefiel der Gedanke schon ganz gut, mit meinem Blog nur für eine Sparte zu stehen, auch aus der Perspektive der potenziellen Leser heraus.
Den Gedanken warf ich jedoch schnell über Board, was sich im Nachhinein als sehr richtig erwiesen hat.
Die Offenheit gegenüber sämtlichen Themenbereichen hat mich in den letzten zehn Monaten stark motiviert und ich konnte mich mit dem Aufgreifen einiger Inhalte, sogar selbst überraschen.

Inzwischen finden sich Beiträge aus zehn unterschiedlichen Sparten, teilw. mit Unterkategorien, sowie ein wachsendes Fotoarchiv auf dieser Seite. Zu den Reisegeschichten tummeln sich z.B. Artikel über Musik, Bücher, Gesellschaft, Technik- und Netzkultur und auch ein paar Kochrezepte auf dieser Website.

In zehn Monaten zwentner.com haben nach heutigem Status 11939 Aufrufe dieser Seite stattgefunden. Es gibt einen Tumblr zum Blog, eine Facebook Seite und seit neuestem ist zwentner.com auch in der der Blogbox App für iOS vertreten.

Das ist eine stattliche Anzahl mit der ich so nicht gerechnet habe als ich seinerzeit begann.
Ich konnte mich über viele Kommentare auf App.net, Twitter, teilw. in der Kommentarfunktion und nicht zuletzt auch persönlich freuen.
An der Facebook “Like- und Kommentarkultur” ist dieser Blog bislang weitestgehend vorbei gelaufen, doch da geht es ja sowieso eher weniger um Inhalte und Diskussion (erschütterungsresistente Facebook-Enthusiasten, sofern es die noch gibt, mögen mir verzeihen).

Die Website hat sich seitdem ich begonnen habe stetig verbessert und ich konnte auch auf der technischen Seite eine Menge dazulernen. Ein doppelter Gewinn für mich!

Ich freue mich mit dieser Seite ein tolles Medium gefunden zu haben, das mich weiterhin beflügelt, herausfordert, vernetzt und unterhält!
Ich sage danke an alle die hier mitlesen und dazu beitragen das ich soviel Spaß daran habe!

Zum Schluss will ich es mir nicht nehmen lassen, jeden von euch zu motivieren, der vielleicht auch schonmal darüber nachgedacht hat mit dem Bloggen anzufangen, es einfach mal zu versuchen!
Produziert eure eigenen Inhalte, die nach ihrer Veröffentlichung keinem Konzern gehören und die nicht dazu verdammt sind ein kurzes Dasein in irgendwelchen Timelines auf Facebook, Google+ oder sonstwo fristen zu müssen, sondern  die mehr oder weniger Bestand haben in den großen weiten des Internet!
Erstellt selbst Inhalte die ihr mit Leuten diskutieren könnt, die sich für eure Themen interessieren; im Netz oder auch daneben!
Übt euch im Schreiben für andere, erzählt euch selbst Geschichten, arbeitet euch in Themen ein und reflektiert eure Gedankenwelt anstatt halbgare Kommentare in Soziale Netzwerke zu tippen, die morgen niemand mehr sieht…

Sicher, das muss nicht jedermanns Sache sein, Interessen sind ja zum Glück verschieden!
Was ich nur sagen will, ist das die Hürde, mal anzufangen, viel kleiner ist als man zunächst denkt, das hab ich selbst gemerkt!

In diesem Sinne: Auf die nächsten Hundert Artikel auf zwentner.com :)

Sag was dazu!