Achtung: Das Internet ist kaputt!

heartbleedHeartbleed ist der vielleicht schwerwiegendste Fehler, der jemals im modernen Internet in Erscheinung getreten ist.
Konkret handelt es sich um eine Schwachstelle in dem Verschlüsselungs-Protokoll “OpenSSL” mit dem mehr als 60 % des Internets betrieben werden. Betroffen sind wir alle! Jetzt heißt es Passwörter ändern!

Dieser Blogbeitrag soll nicht im Detail erklären was es teschnisch mit dem Heartbleed Bug auf sich hat.
Wen das genauer interessiert, der kann das z.B. hier oder hier nachlesen.

Da jedoch nicht davon auszugehen ist, das alle die das Internet benutzen davon etwas mitbekommen haben, nutze ich auch die bescheidene Reichweite meines Leserkreises um noch einmal ausdrücklich drauf hinzuweisen.

Die Folgen des Bugs lösen sich jedoch nicht von alleine!
Zwar ist inzwischen ein OpenSSL Bugfix verfügbar, doch es genügt nicht darauf zu warten bis die Betreiber von Webdiensten ihr Protokoll bereinigt haben.

Potenzielle Angreifer haben solange weiter einen Fuß in der Tür bis man selbst sein Passwort geändert hat.
Konkret betroffen sind z.B. Websiten wie Facebook, Instagram, Yahoo oder Tumblr.

Eine gute Auflistung mit entsprechenden Statements der Seitenbetreiber findet sich bei Mashable.com.
Dort ist auch dieses Video verlinkt, wo das Problem in einfachen Worten erklärt wird.

Wer sich bislang sowieso nur peripher um die Verwaltung seiner Passwörter gekümmert hat, hat jetzt den allerbesten Grund seine Passwort-Strategie auf ein neues Fundament zu stellen.

Nützliche und eigentlich unverzichtbare Hilfe bei der Passwortverwaltung gibt es seit Jahren zuhauf.
Ich persönlich nutze dafür die Software 1Password von AgileBits. Es gibt aber auch andere ähnlich gute Passwortverwaltungs-Tools.
1Password ist momentan für iOS sowie für Mac um 50 % reduziert zu haben. Also am besten schnell zuschlagen!

hier gehts zur App Store Version von 1Password für iOS

Das wichtigste ist: Nehmt die Geschichte  ernst!
Better safe, than sorry!

Sag was dazu!