Anti Food Porn – Huldigen wir den Königen der schlechten Lebensmittelfotografie!

Anti Food Porn

Sind wir nicht in inzwischen alle Profis darin unser Essen so in Szene zu setzten, dass alle unsere Instagram Follower Hunger bekommen? Nein wir sind es nicht alle! Hier der Beweis.

05.09.2016

Essen gehen oder lecker Kochen, heißt für die meisten Leute heutzutage auch Essen fotografieren. Schließlich will eine Gefolgschaft auf Facebook, Instagram oder Snapchat neidisch gemacht werden.

Essen ist Lebensqualität und alle sollen sehen, wie wohl wir uns fühlen. Deshalb ist uns kein Filter zu Schade und kein Hunger zu groß um nicht nochmal eben schnell ein Foto des Abendessens in den Äther zu schicken. Gebt es doch zu: Ihr habt es alle schon gemacht!

Das dabei gute ist: Es ist heutzutage eigentlich gar kein Problem mehr auch das einfachste Mittagessen absolut verführerisch aussehen zu lassen. Abertausende von Food-Filtern in schier unendlich vielen Foto-Apps für unsere Smartphones warten nur darauf die nächste Currywurst so in Szene zu setzten, als hätte sie zumindest optisch einen Michelin-Stern verdient.

Schiefgehen kann dabei eigentlich nicht mehr heutzutage, will man meinen. Wie falsch das gedacht ist, dass beweisen diese Stilikonen des schlechten Geschmacks in Sachen Lebensmittel-Fotografie.
Nein, das ist nicht aus der Kategorie “Gewollt und nicht gekonnt” Hier müssen echte Profis des “Anti-Food Porn” am Werk gewesen sein.

Für diese Machwerke muss man schon einiges an Talent mitbringen und zudem auch besonders schlecht kochen können. Fast schon erfrischend aber auch ganz klar beängstigend:

28food-1 27food 14food-1 10food-3 7food-2 25food-1 19food-1 3food-2 9food-1 24steak 21food-1 22veg 12food-2 2chicken 17tater 8food-2 1food-2 11food-2 16food-1 15food-1

(via)

+++ Hol Dir den den ZWENTNER.com Newsletter! Dann gibt’s jeden Morgen eine Mail mit frischem Stuff dieses Blogs für Dich frei Haus! +++

Sag was dazu!