Das Beste an der neuen Fotos App in OSX

fotos_app_osx

Die neue Fotos App für den Mac macht so ziemlich alles besser als iPhoto. Für mich ist sie die perfekte Consumer-Lösung zur Fotoverwaltung unter OSX.
Das allerbeste, dass ich jetzt keine Bilder mehr zwischen iOS und OSX hin und her schicken muss.

11.04.2015

Man soll ja keine Geister heraufbeschwören, doch bislang bin ich mit der dem Fotosync über iCloud sehr zufrieden und die neue Fotos App spielt dabei ordentlich mit.

Ich persönlich mache häufig Screenshots in iOS, die ich schnell auf dem Mac haben will. Ein Anwendungsfall, den ich bislang mit der App My Photostream für mich gelöst hatte.

Der Fotostream in iPhoto war nicht nur gähnend langsam, sondern auch äußerst umständlich zu erreichen. „My Photostream“ funktionierte da schon deutlich zuverlässiger auch wenn die Performance natürlich noch Luft nach oben hatte.
Trotzdem fand ich es immer ziemlich peinlich für Apple, dass ein Drittentwickler ihnen hier dermaßen den Schneid abkaufte.

Die Fotos App

Genug davon: iPhoto und My Photostream sind nämlich beide Geschichte und die Zukunft geöhrt der neuen Fotos App.
Für den Consumer-Bereich ist sie die ideale Lösung, wer Aperture vermisst muss sich umsehen, aber wo gehobelt wird, fallen ja bekanntlich Späne.

In der Hoffnung, dass der nöchste iCloud-Totalausfall noch lange auf sich warten lässt, kann ich zumindest zu diesem Zeitpunkt eins sagen: Der Sync ist schnell, zuverlässig und besser als in iPhoto und auch mit My Photostream.
Bislang musste ich mir selbst noch keine Emails mit Screenshots oder anderen Bildern schicken, um sie schneller auf dem Mac zu haben, ein wahrer Segen.

Apple hat sich in der letzten Zeit häufig nicht gerade mit Ruhm bekleckert, schon garnicht wenn es um Software geht.
Die Fotos App für den Mac ist endlich mal wieder ein Qualitätsprodukt, wie man es eigentlich gewohnt sein sollte.

Sag was dazu!