David Bowie und sein japanischer Werbespot für Sake aus dem Jahr 1980

Bowie_Japanese_ad-465

David Bowie war in Anfang der 80er Jahre natürlich schon ein Superstar. Und genau zu dieser Zeit hat er in Japan Werbung für Crystal, einen Sake gemacht.

17.02.2016

Sieht man diese Bilder und den Clip, dann muss man sofort an Sofia Coppola’s Lost on Translation denken, in dem Bill Murray als Bob Harris einen Werbespot für einen japanischen Whiskey dreht.

In der Tat war es zu dieser Zeit für große Popstars eine lukrative Angelegenheit Werbung in Fernost zu machen. Viel besser konnte man sich einem fremden Publikum nicht bekannt machen, noch vor dem Internet und Kabelfernsehen.

Sofia Coppola’s berühmter Vater hat das übrigens auch gemacht und seine Tochter damit bestimmt inspiriert und Bowie vielleicht auch (die beiden waren wohl befreundet).

Crystal_Japan_Japanese_picture_sleeve-465

Eine weitere Motivation dürfte natürlich das Geld gewesen sein. Zu der Kooperation mit Crystal und warum er diese eingegangen ist, äußerte sich Bowie einmal in einem Interview:

There are three reasons. The first one being that no one has ever asked me to do it before. And the money is a very useful thing. And the third, I think it’s very effective that my music is on television twenty times a day. I think my music isn’t for radio.

Der Song, der in dem Werbespot zu hören ist, stammt natürlich ebenfalls von ihm, und hätte es fast auf sein Album Scary Monsters geschafft, aber nur fast. Die Promo Single zu “Crystal Japan”  sah aber schick aus.

1980_crystal_japan_45_montage-465

david-bowie-crystal-japan-1980-465

Der Track ist inzwischen auf der Bowie Compilation All Saints gelandet. Einen der Werbespots, in dem der Song zu hören ist,  gibt hier zu sehen:

(via dm)

+++ Abonniere den ZWENTNER.com Newsletter  und erhalte täglich zum Frühstück alle Updates dieses Blogs, frei Haus mit der Morgenpost! +++

Sag was dazu!