Die Sicht auf die Dinge!

shutterstock_333005096

-sponsored post-

Es gibt Menschen, die können sich fünfhundert Komma-Stellen der Zahl Pi merken, dafür behelfen sie sich mit der sog. Technik des Gedankenpalastes.
Einem, von vielen kleinen und großen Aufgaben durchfluteten Alltag begegnen viele Leute mit besonderen Formen von Task-Management wie z.B Getting Things Done von David Allen. Die Wirkung der eigenen Worte auf einen selbst und auf Andere kann gezielt mit Techniken des sog. neurolinguistischen Programmierens beeinflusst werden.

Egal an welche Stelle seines Lebens man vermeintlichen Optimierungsbedarf spürt, immer fängt die Veränderung im Kopf an. Ob man sich nun ein Buch kauft, eines der bekannten NLP Seminare in Zürich besucht oder mit Freunden und Bekannten spricht, die ihren ganz eigenen Weg zur Veränderung ihrer Denk- und Handlungsroutinen gefunden haben; Häufig genügt ein einzelner Auslöser, um die Art und Weise wie man auf Anforderungen zu geht von Grund auf zu verändern.
So ein Ausbruch aus den, sich häufig über Jahre oder gar über das ganze Leben, gewachsenen Strukturen, ist für viele dennoch eine scheinbar unüberwindbare Aufgabe.

Die Macht der Gewohnheit wirkt auch im Kopf und eine zündende Idee, braucht mitunter einen langen Atem um, auf Dauer, wirklich etwas zu beeinflussen.
Darum sind es meist die großen und kleinen Krisen im Alltag, die und dazu motivieren die Sicht auf die Dinge grundständig zu verändern.
Das beispielsweise kann eine Überlastung im Job sein, extremes Lampenfieber in Situationen in denen man frei vor anderen Menschen sprechen muss oder auch eine Situation in der man besonders viel Lernen muss und mit der Menge der aufzunehmenden Informationen schlicht und einfach überfordert ist.
Der Kontrast zu den Menschen, die scheinbar keine Probleme in solchen Situationen haben tut dann häufig sein übriges, um es mit alternativen Denk- und Handlungsmustern zu versuchen.
Wenn man dann bemerkt, das es sich lohnt die Dinge vom Kopf her, auch mal anders anzugehen, dann entsteht häufig die Motivation dazu seine neue erlebten Denkmuster auch auf die Kleinigkeiten im Leben zu übertragen. Und genau das ist der Weg zu einer ganz neuen Sicht auf die Dinge im Allgemeinen.

(Bild “Thinking” von Shutterstock)

Sag was dazu!