DSCO fördert die Gif-Kultur auf dem iPhone

DSCO

Die Macher des beliebten Fotowerkzeuges VSCO Cam bringen nun mit DSCO einen Ableger zur Erstellung von Gif’s auf dem iPhone.

30.10.2015

Das animierte Gif ist momentan wieder besonders in Mode. Apple’s Live Photos sind zwar technisch keine Gif’s, der Effekt ist aber ähnlich. Und auch Instagram’s Boomerang setzt aktuell ebenfalls auf Loop-Kurzfilmchen in Gif-Optik.

Mit DCSO lassen sich waschechte Gif’s auf dem iOS Gerät erstellen, die zudem mit einigen der bekannten und qualitativ überzeugenden Presets aus VSCO Cam, versehen werden können.
Die schnell erstellten Gif’s lassen sich aus der App in die sozialen Netzwerke oder die Camera-Roll pumpen.
Der größte “sharing button” zeigt jedoch in VSCO’s hauseigenes Fotonetzwerk, den VSCO Grid, den man ja bekanntlich ach schon aus VSCO Cam bespielen kann.
Blöderweise ist man App-seitig gezwungen sein Gif erst dort hochzuladen, bevor man etwas anderes damit machen kann. Das muss sich definitiv ändern, sonst ist die App auf Dauer für mich gestorben.

Insgesamt macht DSCO (gesprochen Disco) allerdings einen guten und soliden Eindruck. Die bislang noch recht wenigen Filter sollen, bald schon um weitere ergänzt werden. Die App kommt ohne große Einstellungen aus und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Braucht man das? Diese Frage stellt man sich genauso bei Apple’s Live Photos, Boomerang Filmen oder Ähnlichem.
Für mich sind animierte Gif’s ein Format, dass eindeutig im Web lebt und nicht auf den lokalen Speichern von Smartphones. Die Dinger hin und her zu schicken macht für mich nur bedingt Sinn.
Gif’s sind für mich auch schon immer so etwas wie digitales Allgemeingut gewesen. Private Inhalte in Gif’s zu verwandeln, mag sich irgendwie noch nicht richtig anfühlen.

DSCO gibt es kostenlos im App Store!

+++ Abonniere den ZWENTNER.com Newsletter und erhalte täglich zum Frühstück alle Updates dieses Blogs, frei Haus mit der Morgenpost! +++

Sag was dazu!