Ecoute – momentan die beste Art auf dem iPhone Musik zu hören

Music-Player-Ecoute

Ich tue mich zwar schwer mit Superlativen, doch beim Thema Musik-Player unter iOS  habe ich  in den letzen zwei Jahren nicht nur viele Nerven gelassen und musste Kompromisse eingehen, sondern habe nach dem letzten Update des “Ecoute Music Players” auf Version 2.1.1 tatsächlich die App gefunden die wirklich alle meine Ansprüche bedient. Ecoute hat eigentlich nur einem Mangel: Es gibt keine iPad Version.

Eins ist klar: Auch Ecoute muss wie alle anderen iOS Apps mit den Bordmitteln arbeiten die Apple für Dritthersteller zur Verfügung stellt.
iOS7 erlaubt es weiterhin nicht einen anderen Default Music Player als den hauseigenen zu definieren, was traurig ist und traurig bleibt.
Dennoch ist es den Programmieren von PixiApps mit Ecoute gelungen ihren Player mit zwei Funktionen auszustatten, die ich seit Jahren bei Apple schmerzlich vermisse und die die Funktionalität von “Musik” auf dem iPhone auf ein anderes Level heben.

Als Nutzer von iTunes Match war ich schnell am Ende der Möglichkeiten des standart Musik Players angekommen. Die Nutzung des Dienstes auf iOS Geräten ist leider einfach nicht durchdacht.

Im Rahmen ihrer Möglichkeiten haben sich die Macher von Ecoute Schritt für Schritt diesen Mängeln angenommen.

Schon etwas länger dürfen sich Ecoute Nutzer über ein funktionierendes “Now Playing Feature” freuen.
Es ist also möglich, eine Live-Playlist anzulegen, in die spontan neue Songs eingefügt sowie hin und her geschoben werden können und das während die Liste gerade abspielt.
Das allerwichtigste ist, dass dies auch mit Songs funktioniert, die in der iCloud liegen; Also über iTunes Match abgeglichen wurden, sich jedoch aktuell nicht  auf dem Device befinden. Diese Songs werden dann aus der iCloud gestreamt und füllen also nicht unnötig den Gerätespeicher.

IMG_1574

In der neuesten Version 2.1.1 wurde jetzt endlich ein zweiter Mangel behoben, der den Genuß von von Musik über itunes Match unter iOS merklich geschmälert hat.
Gemeint ist die fehlende Option, aus der Musik-App heraus die Songs auszublenden, die in der iCloud sind, um schnell zu sehen welche Musik gerade tatsächlich auf dem Gerät ist und welche nicht.
Wer häufig zwischen WLAN und Funknetz hin- und wechselt kennt dieses Problem. Bislang bin ich diesem Mangel mit einem kleinen Trick begegnet.
In der neuen Version von Ecoute gibt es jetzt eine Einstellung dafür in der Filteroption.

IMG_1573

Diese beiden Funktionen machen Ecoute auf dem iPhone für mich unverzichtbar. Aber eben leider nur auf dem iPhone.
Eine iPad Version ist, wie mir der Entwickler verraten hat, momentan nicht in Planung. Doch bekanntlich stirbt ja die Hoffnung zuletzt ;)

Sag was dazu!