Enlight – Ein neuer umfangreicher Fotowerkzeugkasten für das iPhone

Enlight-Announcement-FB

Eine neuer Foto-Editor für das iPhone betritt die App Store Bühne. Enlight schickt sich an, die einzige Foto App zu sein, die man jetzt und in Zukunft auf dem Smartphone benötigt. Ich wollte mal schauen, ob sie diesem Anspruch gerecht werden kann.

Enlight trommelt sich mit großem Getöse in den App Store. Nicht nur, dass die App momentan Apple-seitig gefeatured wird auch der Disclaimer in der App-Beschreibung lehnt sich weit aus dem Fenster.

Holen Sie sich Enlight – die einzige Foto-App, die Sie jemals wieder benötigen werden, vereint in einem leistungsstarken, wunderschönen Foto-Editor

Wenn das mal keine Ansage ist. Neugierig war ich vor allem, weil die Entwicker von Lightricks, sich ebenfalls für das erfolreiche und häufig bei mir im Einsatz befindliche, Facetune (App Store Link), verantwortlich zeichnen.

Aufbau

Und in der Tat erkennt man gleich anleihen bei Facetune. Nicht nur das praktische Vorher/Nachher vergleichen funktioniert ist auf die gleiche Art und Weise in Enlight integriert, sondern auch vielen Tutorials entfalten sich nach dem gleichen Schema.

Ruft man ein Werkzeug zum ersten mal auf, gibt es erstmal eine kleine Beschreibung und Anleitung zu dem entsprechenden Tool. So lernt man spielend mit Enlight umzugehen, gut gemacht.

Die vielen verschiedenen Werkzeuge befinden sich in einer rechts am Bildschirmrand in einer Seitenleiste.
Dort sind sie in verschiedene Überkategorien abgelegt, die sich auf einen Tab hin entfalten.

Enlight Edit

Hat man sich für ein Werkzeug entschieden tauchen alle anderen Einstellmöglichkeiten in der Fußleiste auf.

Der Ansatz ist übersichtlich, doch zuminedst für mich ein bisschen gewöhnungsbedürftig.
Dennoch eine logische und gut durchdachte Möglichkeit, die vielen Editierwerkzeuge zu durchsuchen.

Der Werkzeugkasten

Die Anzahl der Tools zue Bildbearbeitung ist wirklich enorm. Neben den Klassikern wie Helligkeit, Kontraste, Bildschärfe oder Farbintensität, lassen sich zur Bildmanipiulation natürlich auch zahlreiche Filter verwenden.

Enlight verfügt über schöne schwarz/weiss Filter, eine TiltShift-Option, Vignietten, Lichtlecks und Blendeffekte. Viele dieser Werkzeuge lassen sich über ein Maskentool auf individuell bestimmtbare Bildausschnitte anwenden und natürlich in ihrer Intensität regulieren.

Enlight Edit 2

Die App wartet zu dem mit zahlreichen Stickern, Mustern, Rahmen und soagr einer Meme-Funktion auf.

Es ist möglich zwei Bilder miteinander zu verschmelzen, Bilder lassen sich schrumpfen, Aufblasen oder verformen. Praktisch ist auch die Funktion 4:3 Bilder in ein quadratisches Format für Instagram zu bringen (eigens dafür hatte ich noch Afterlight) installiert).

Einige der Effekte hat man bis jetzt noch in keiner anderen Kamera App gesehen, da können sich die Macher durchaus auf die Schulter klopfen.

Fazit

Enlight kann eine Menge! Ob es wirklich alle anderen Foto Apps ablösen kann lasse ich mal dahin gestellt. Bei mir ist das definitv nicht der Fall.
Dennoch bietet die App einen wirklich ansehnlichen und kreativen Funktionsumfang der tatsächlich einie andere Apps überflüssig macht.

Enlight before:After :ZWENTNER.comBei mir ist wie gesagt erstmal Afterlight rausgeflogen, doch wer was wofür am liebsten einsetzt bleibt natürlich Geschmacksache.

Leider ist Enlight iPhone only. Eine universal Variante für das iPad drängt sich hier geradezu auf. Vielleicht in einem der kommenden Updates.
Allerdings bin ich auf dem iPad ohnehin sehr glücklich mit Pixelmator (App Store Link).

Ich empfehle den Download trotzdem, weil Enlight wirklich schick gemacht ist und unter einen Dach vieles altbekanntes und notwendiges aber auch ganz neue und kreative Effekte und Manipulationsmethoden vereint.

Wer gerne mit Fotos auf dem iPhone herumprobiert und vielleicht auch davon genervt ist, dass er einige Apps nur für eine einzige Funktion auf dem Device hat, kann mit Enlight sicher viel Freude haben.

Background Artwork 04

Enlight (App Store Link) ist momentan zum Einführungspreis von 3,99 € im zu haben, danach soll der Preis sich verdoppeln.

Sag was dazu!