Es lebe der Mittagsschlaf! (Sponsored Post)

shutterstock_433732657

-Sponsored Post-

Der Online-Shop Dormando hat mich um einen Blogbeitrag zum Thema Gel Matratzen gebeten. Insofern handelt es sich um einen vergüteten, d.h. Sponsored Post in Kooperation mit Dormando, aber er umfasst natürlich dennoch meine persönliche Meinung.

Es klingt vielleicht etwas altmodisch, aber es gibt kaum etwas auf das ich weniger gern verzichten würde als auf meinen täglichen Mittagsschlaf.
Vielleicht habt ihr ja gedacht, das wäre nur was für Rentner, aber ich sage Euch das bringt es und zwar richtig!

Und das muss auch gar nicht lange sein: 20 Minuten können schon reichen (naja, vielleicht auch mal ein Stündchen), aber dann fühlst Du dich wie neu geboren. Gerade wenn man früh aufstehen muss, kann das was bringen. Warum?
Also zumindest bei mir ist das so, dass ich obwohl der Wecker schon um sechs in der Früh klingelt abends dann trotzdem nicht früh ins Bett komme. Naja und das merke ich dann spätestens nach dem Mittagessen. Also entscheide ich mich immer wieder für den lang gezogenen Power-Nap und hau mich auch tagsüber mal aufs Ohr.

Doch dabei ist eins besonders wichtig; Und zwar dass ich auch schnell einschlafe. Nicht das das Abends unwichtiger wäre, jedoch sind die Einschlaf-Bedingungen tagsüber meist etwas anders. Da geht erstmal gar nichs ohne ein gutes Bett, sprich eine ordentliche Matratze auf die Du dich betten sollst.
Welche für Dich die Beste ist, dass schaust du vielleicht mal hier nach. Da findest Du nicht nur heraus, welcher Matratzen Typ Du bist, sondern kannst auch gleich die Testsieger bestaunen. Der neueste Schrei sind übrigens sogenannte Gel-Matratzen, check doch gleich mal die Top Drei.

Dann heisst es Licht aus, Rollo runter und wenn Du an der Straße wohnst, Fenster zu. Ja, ich weiss, dann kommt nicht soviel frische Luft hinein aber versuche lieber die Tür einen Spalt dafür aufzulassen.
Es gilt die Geräuschkulisse so niedrig wie möglich zu halten, wenn ein Stündchen Mittagsschlaf auch etwas bringen soll. Vergiss Hörbücher oder Radio: Silence is Golden! Und wie gesagt, mache es möglichst dunkel im Zimmer.

Du wirst nicht drumherum kommen Dir einen Wecker zu stellen, denn Du willst ja nicht den Rest des Tages verpennen. Mache das so, dass Du im Anschluss noch genug Zeit hast deinen Kram zu erledigen, bevor Du z.B. wieder arbeiten musst oder dich mit Leuten triffst, sonst bist Du hinterher geräderter als vor Deinem Schläfchen.

Aber ich sage Dir: Wenn Du diese kleinen aber feinen Dinge beachtest, dann wirst auch Du einen gekonnten Mittagsschlaf nicht mehr missen wollen. Gute Nacht, äh Guten Tag!

(Bild “yawning cat” von Shutterstock)

(Dieser Beitrag wurde gesponsert von Matrazen-Test.Sieger.de)