EuGH: Soja-Milch darf keine Milch mehr sein! Und was ist mit Einhorn-Bratwurst?

Ja ich weiss: Fleischersatzprodukte sind von dem aktuellen EuGH-Beschluss nicht betroffen. Trotzdem ist das Urteil Käse!

eugh soja

16.06.2017

Der europäische Gerichtshof traut Verbrauchern nicht zu an der Verpackung zu erkennen ob es sich beim Inhalt um Soja- oder Euter-Milch handelt oder um echten Gouda oder ein Käseersatz-Produkt.

Deswegen ist es Herstellern veganer Alternativen zu Milchprodukten ab jetzt untersagt Worte wie Käse, Rahm, Sahne oder eben Milch auf ihren Verpackungen zu verwenden. Warum? Verbraucher könnten durch die Bezeichnungen verwirrt werden. Wer beim Einkaufen nicht richtig hinschaue, der könne leicht zum falschen Produkt greifen.

Einkaufen ist eben keine so einfache Sache und jetzt stellt Euch mal diese Enttäuschung vor, wenn der arme Verbraucher statt wohlgereiftem mittelaltem Gouda plötzlich analog Käse auf dem Brötchen hat und das erst beim reinbeissen merkt. Wieso sollte er auch Lesen was auf der Packung steht? Skandal!

Das wäre ja fast so als würde man Äpfel mit Birnen vergleichen aber wenn man sich so manche Produktverpackungen anschaut, lässt sich zumindest festhalten das der arme Verbraucher auch dort getäuscht werden könnte. Ich spare mir an dieser Stelle den Rant über “gesunde” Cerialien von Lebensmittelkonzernen o. Ä., liegt wohl alles im Auge des Betrachters, äh der europäischen Gesetzgebung.

Die Begriffe Milch und Käse sollten meiner Meinung nach die gleichen Rechte haben wie Weingummi-Pizza und Einhorn Bratwurst. Und der Verbraucherschutz hat ganz andere Baustellen als sich darum zu kümmern die Unternehmen einzuschränken, die Alternativen zur Massentierhaltung ein kleines bisschen weiter in den Ernährungs-Mainstream tragen, soviel ist sicher.

+++ Hol Dir den den ZWENTNER.com Newsletter! Dann gibt’s jeden Morgen eine Mail mit frischem Stuff dieses Blogs für Dich frei Haus! +++

Sag was dazu!