The Warriors und wie ich auf ihre Spur kam.

The Warriors-Movie-Poster

Kennt ihr das mit der selektiven Wahrnehmung? Bestimmt; Mich hat es jetzt in Sachen Walter Hills ‚The Warriors‘ getroffen, aber von Anfang an.

07.05.2016

Irgendwas hatte ich schon im kopf, als ich letzte Woche während meines New York Trips in einem Souvenir-Laden auf Coney Island stand und über jede Mende ‚The Warriors‘ Merchandise gestolpert bin.
Der Schriftzug auf den T-Shirts, Postkarten, Caps und Kühlschrankmagneten kam mir bekannt vor und auch das Ikonische Gang-Bild hatte ich schon häufig gesehen.

the warriors

Das es einen Film dazu gibt und das der Kultstatus hat, wusste ich auch irgendwie, nur habe ich ihn noch nicht gesehen. Das ich das würde nachholen müssen, war mir spätestens in dem Moment klar, als ich den Laden verließ.

Ich war also dran, irgendwie noch nicht richtig, aber ich hatte auf jeden Fall Blut geleckt, die Filmlücke in meinem Kopf zu schließen. Doch es ging weiter:
Nur einen Tag später flog dann die Nachricht durch meine Filter-Bubble, dass der Soundtrack zum Film neu aufgelegt werden würde und zwar von den Soundtrack Spezialisten von Waxwork Records, what? Als hätten die sich mit dem Ladenbesitzer abgesprochen.

Warriors_Grafitti_web

Das das Ding mehr als geil aussieht, war abzusehen, das ich den Film jetzt erst Recht nicht vergessen würde ebenfalls.
Heute habe ich dann mal ein bisschen recherchiert:

The Warriors stammt aus dem Jahr 1979 und ist von Regisseur Walter Hill, der sich  als Produzent, auch für Streifen wie Red Heat oder die Alien Filme verdient gemacht hat.

Ganz kurz gesagt ist ‘The Warriors’ ein Gang-Film, der in einem fiktiven New York spielt, in dem hunderte von Gangs die Stadt unter sich aufgeteilt haben.
Die Warriors sind eine davon und sie stammen aus Coney Island. In dem Action-Film bahnen sie sich den Weg einmal quer durch New York zurück nach Hause und müssen unterwegs an den anderen Gangs vorbei.

dvd_warriors

Die Geschichte ist frei erfunden, doch gerade in Deutschland wurde der Film eher als Milieu-Studie denn als Unterhaltungsfilm rezipiert und es wurde versucht Jugendgewalt mit ihm zu erklären.

Durch seinen Comic-Look wurde er aber gerade in den USA zum populärkulturellen Meme und findet sich bis heute in zahlreichen Zitaten und Anspielungen wieder.
So tauchten die Warriors z.B. in einer Simpsons Folge auf und es erschienen mehrere Computerspiele zum Film.

TheWarriorsSimpsonized

Kein Wunder also, dass es auf Coney Island so viele Warriors Souvenirs gibt. Um den Film existiert eine richtige Nerd Gemeinde. Es gibt sogar Leute, die sich Hintergrundgeschichten über die Gangs ausgedacht haben, die im Film nur am Rande erwähnt werden.

Für den Rolling Stone haben sich die alten Schauspieler des Films 36 Jahre nach dem Dreh sogar wieder in ihr altes Gang-Gebiet begeben.
Während des Drehs treffen sie unzählige Fans und Anhänger und auch echte Gangs, die sich ein Beispiel an den Protagonisten genommen haben. Auch ein Zeichen dafür, dass die Geschichte echten Kultstatus hat.

The Warriors hat also jede Menge Spuren hinterlassen, zumindest weit mehr als auf T-Shirts und anderen Souvenirs.
Ganz abgesehen davon soll er aber auch ein wirklich guter Film sein und genau deshalb habe ich mit gerade mal die DVD bestellt, bin sehr gespannt.
Naja und auf den Vinyl Soundtrack habe ich jetzt natürlich auch schon ein Auge geworfen, wenn dann richtig.

Manchmal dauert es eben ein bisschen länger bis einem eine durchgegangene Filmperle ins Visier kommt und manchmal muss man dafür erstmal nach Coney Island fahren.

+++ Abonniere den ZWENTNER.com Newsletter  und erhalte täglich zum Frühstück alle Updates dieses Blogs, frei Haus mit der Morgenpost! +++

Sag was dazu!