Father John Misty – I Love you Honeybear

-i-love-you-honeybear-heisst-die-grosszuegigst-arrangierte-neue-platte-von-father-john-misty-

Josh Tillman aka Father John Misty hat ein hervorragendes neues Album am Start. Er spielt mit den Symbolen und Plattitüden der Folk-Welt in Bild und Ton, und platziert  so, die  Kategorie des Folk-Hipsters unter den Singer-Songwritern.

I Love you Honeybear ist ein über die Maßen weites und pathetisches Folk-Album. Die Grenze zum Schmalz wird hier aber nicht zur Grenze des Hörbaren.
Was zählt ist das das Gesamtkonstrukt, dass der ehemalige Fleet Foxes Schlagzeuger, nach Fear Fun (2012) nun mit Streichern, Gospel-Chören und  Country-Arrangements aufs Parkett bringt.

Father John Misty Cover

Was auf den ersten Eindruck ein wenig nach “überall ein Quäntchen zuviel” klingt, hält sich in Verbindung mit Tillmans Texten dann doch nicht nur die Waage, sondern sucht sich ein Plätzchen am Wegesrand der, in sich selbst versunkenen, Sphäre des Natur-Pops.

Father John Misty nimmt nicht nur musikalisch eine ganzes Sub-Genre in die Dekonstruktion, sondern tut dies auch mit seinen Texten. In “Bored in the USA” kontextualisert er die Ablösung des Amerikaners aus seiner zweiten Natur anstatt Naturverbundenheit zu feiern. Und selbst dieses Unterfangen wird noch mit zwischendurch eingespielten Lachern auf das ironisch-voyeuristische “Außen” einer Sitcom transferiert.
In True Affection hinterfragt er die Liebe im Zeitalter der Massenkommunikation

When can we talk with the face
Instead of using all these strange devices?

anstatt sie in metaphysischen Phantasien zu zelebrieren und in „The Night Josh Tillman Came To Our Apartment“ interviewt er sich gleich selbst zum Stand der Dinge.
Auch das Plattencover steht übrigens für die ironisch-kontemplative Überspitzung des Neo-Folks.

i love you honeybear

Religiöse Symbolik trifft hier auf das Reich der Fabel uns setzt einen bärtigen und menschlichen Heiland mitten hinein in dieses Schauwerk, in dem er selbst in allererster Linie der Schöpfer zu sein scheint.

I Love you Honeybear kommt mit einem kleinen von Tillman selbst verfassten Booklet daher, in dem er für jeden Song eine kleine Handlungsanweisung bereithält. Er regt den Hörer an bei seinen Songs Tee zu trinken (und diese dann gegen die Wand zu pfeffern), Selbstportraits zu malen oder sich selbst in der dritten Person zu behandeln.

fatherjohnmisty-emmatillman Die zweite moderne, urbane, technische  und säkularisierte Natur des Menschen zu (ent-) mystifizieren oder zumindest zynisch und nonchalant zu untertiteln, ist die Mission von Father John Misty in 2015 und eine Blaupause für die Kategorie des Folk-Hipsters.

 

 

Sag was dazu!