Kurioses Spielzeug: Fillys sind Pferde (keine Ponys)

Kurioses Spielzeug hat es schon immer wie Sand am Meer gegeben! Vermutlich hat jeder von uns in Kindertagen mit Sachen gespielt, über die man heute denken würde, dass der jeweilige Designer mindestens mit psycho-aktiven Drogen experimentiert haben muss um so etwas zu entwickeln.
Auf der Einschulungsparty meiner kleinen Nichte ist mir das oben zu sehende flauschige Etwas halb Pferd, halb Meerjungfrau in die Hände gefallen. Wer denkt sich bitte so etwas aus? Das musste ich mal herausfinden:

Die Erfinder der sog. Filly Pferde scheinen aktuell wohl ganz oben mitzumischen, wenn es um abstruse Ideen in Sachen Spielzeug geht.
Auf www.fillypferde.com erfährt man schnell worum es dabei geht:

[symple_box color=”gray” text_align=”left” width=”100%” float=”none”] Die Filly Pferde, kurz auch Fillys genannt, sind Spielzeugpferde – keine Ponys! – die ca. vier bis fünf Zentimeter groß sind. Produziert werden sie vom riesigen Spielzeug-Hersteller Simba. Die Filly Pferde haben eine samtig weiche und geflockte Oberfläche, die zum Anfassen und Spielen einlädt. Die Pferde sind in verschiedenen Serien erhältlich, die man natürlich Sammeln kann. Jede Serie hat eine eigene Königin und verschiedene andere Charaktere wie Zauberer, Waldläufer und Dienstmädchen.[/symple_box]

Na da freut sich doch das Kitschherz! Ich könnte mir vorstellen, dass so manche Mutter da genauso viel Spaß an neuen Fillys hat wie ihre kleine Tochter. Auf jeden Fall hat sich wohl schon eine Sammlerszene um die geflockten Pferdewesen gebildet.

Die oben zu sehende Pferdemeerjungfrau stammt übrigens aus Serie Nummer 7 und ist leider nicht die Königin der Pferdemeerjungfrauen! Die scheint unter Sammlern nämlich schon für rund 40 € gehandelt zu werden.

In diesem Sinne: ein hoch auf den Schwachsinn, denn unsere Spielzeuge waren früher bestimmt teilweise genauso verrückt :)

An welche Spielzeugabstrusitäten könnt ihr euch noch erinnern?

Sag was dazu!