Schlechte Kritiken – oder wie ich fast den neuen Film mit Ryan Gosling gesehen hätte.

Ryan Gosling in "only god forgives"

Nach länger zeit wollten wir mal wieder ins Kino! Das Problem, wenn man das nicht so oft macht ist, dass (zumindest bei mir) die Erwartungen an den Kinofilm dann irgendwie fast immer zu groß sind! Schließlich zahlt man ganz bewusst, die inzwischen horrenden Kosten für eine Eintrittskarte und will dann natürlich auch bestens unterhalten werden.

Hohe Erwartungen sind die eine Sache. Doch viel schlimmer ist, dass man diese dank tausender Kritiken und Bewertungen im Internet, schon bestätigen oder revidieren kann, bevor man den Film überhaupt gesehen hat. Eigentlich lese ich Filmkritiken erst nachdem ich nen Film geschaut habe, aber diesmal konnte ich mich leider nicht zurückhalten.

Der Film den wir schauen wollten heißt “Only God Forgives” von Nicolas Winding Refn, dem gleichen Regisseur der auch den fantastischen, ebenfalls mit Ryan Gosling in der Hauptrolle besetzten “Drive” gedreht hat.

Leider hatte ich jetzt vorher soviel Negatives über den Film gelesen, dass wir als wir in Richtung Kino fuhren, schon keine allzu offene Haltung mehr hatten. Wir sagten uns wir wollen spontan sein und evtl. auch einfach wieder fahren, falls uns die Lust nicht vor Ort ergreifen würde.

Als wir dann in der Schlange standen wollten wir den Film dann tatsächlich nach ein paar Minuten nicht mehr sehen und sind wieder gegangen.
Nächstes Mal spare ich mir das mit dem Bewertungen im voraus lesen besser. Doch wer weiß vielleicht hat es uns auch vor einer Enttäuschung bewahrt…

Naja, wer den Film gesehen hat, kann mir gerne mitteilen ob ich was verpasst habe :)

Sag was dazu!