Foodporn-Deluxe; Restaurant-Check mit Tastemade!

minumumDie Konkurrenz ist groß wenn es um das Thema Essen-geh Empfehlungen geht! Das momentane Chaos, dass um die Aufspaltung des erfolgreichen Empfehlungsportals Foursquare herrscht, lässt den einen oder anderen sicher auch mal einen Blick auf andere Angebote werfen.
Tastemade ist definitiv ein Exot unter den Empfehlungsnetzwerken, denn es setzt auf Video. Mir gefällts!

Keine Frage, die kleinen Filmchen, die die Tastemade-User selbst erstellen, können nicht mit den Informationen und Details, die man aus einem Review bei Foursquare oder Yelp ziehen kann, mithalten.
Dafür sind sie einfach zu kurz und es fehlt auch an einem Bewertungssystem mit Sternchenvergabe oder ähnlichem.

Das Flair in den entsprechenden Bars, Bistros oder Restaurants wird dadurch jedoch weit besser eingefangen als es mit Fotos und Texten möglich ist.
Dazu trägt die gut gemachte App bei, mit der sich spielend einfach ein stimmungsvolles Video, mit Intro, unterlegter Musik, Filtern und coolen Schnitten erstellen lässt.

tastemade video edit

Das macht Spaß, bedeutet jedoch auch ein kleines bisschen Aufwand am Ort des Geschehens, den man unter Umständen gar nicht aufbringen will, wenn man in geselliger Runde unterwegs ist.
Das man sich evtl. auch ein wenig komisch dabei vorkommen kann beispielsweise in einem kleinen Bistro plötzlich auffällig herum zu filmen, habe ich gestern selbst gemerkt, als ich eigentlich vorhatte mein erstes Review für Tastemade selbst zu produzieren.
Vielleicht ist es, gerade in kleinen Lokalitäten sinnvoll den Kellner oder Besitzer kurz zu fragen ob es ok ist das iPhone kurz dafür zu zücken.
Viele Betreiber geben dann auch gern mal ein kurzes Statement zu ihrem Laden, wie man in einigen Tastemade-Videos sehen kann, von daher ist das bestimmt nicht das so schlecht!

Die Erstellung von eigenen Reviews in Videoform ist zudem auch eher was für extrovertierte Zeitgenossen.
Wer selbst ein Problem damit hat, sich vor seine eigene Kamera zu stellen und zum Hauptdarsteller in einem Film zu werden, den sich dann potenziell die ganze Welt anschauen kann, beschränkt sich dann doch lieber aus das anschauen.

Das größte Problem ist, dass Tastemade noch nicht wirklich viele Nutzer in Europa und schon gar nicht in Deutschland hat.

Vielleicht wird ja irgendwann auch hierzulande mal ein Trend losgetreten, und es finden sich bald mehr Ausgehtips für Deutschland auf der Plattform, ich würde es begrüßen!

Hier ein nettes Beispiel Video! Mehr auf Tastemade.com, da gehts auch zu den Apps für Android und iOS.

Sag was dazu!