Digitales Gejammer: Zu Viele Foto Apps für einen Zweck

shutterstock_248207968

Wer wie ich, zu den passionierteren iPhone Knipsern gehört, der bleibt auch schnell bei diversen Apps hängen, die auf die Eine oder Andere Art unverzichtbar sind.
Ein wirklich rundes Gesamtpaket, dass alle Fotomanipulationen die man so braucht in einer App bereithält gibt es leider nicht.
Durch die Extensions in iOS 8 ist die Lage nicht wirklich besser geworden.
Dieser Einblick in meine aktuelle Auswahl an Foto Apps löst das Problem nicht, hält jedoch vielleicht ein paar nette Anregungen zum Fotografieren bereit.

Mein iPhone hat im laufe der Jahre natürlich viele Foto Apps kommen und gehen sehen. Im Grunde macht es auch Spaß, die Weiterentwicklung der Fotohelfer ein bisschen mitzuverfolgen. Im Alltagseinsatz bin ich jedoch häufig genervt davon, ein Foto durch zwei oder drei verschiedene Apps zu schleusen, bevor das gewünschte Ergebnis erreicht ist.
Das mit iOS 8 eingeführte Extension Feature, welches es theoretisch ermöglicht, Funktionen aus verschiedenen Foto-Apps aus der Camera-Rolle heraus zu nutzen, ist zumindest bei mir persönlich, nocht nicht in Fleisch und Blut übergegangen.

Aber mal ganz ehrlich, wirklich komfortabel ist das alles auch noch nicht gelöst, ganz zu schweigen vom fehlenden support, noch viel zu vieler guter Apps.

Fotobearbeitung auf dem iPhone bleibt also vorerst noch ein ein eher umständlicher Vorgang, damit müssen wir wohl leider leben.
Dennoch diese Apps sind aktuell bei mir installiert:

Meine aktuellen Fotowerkzeuge:

Die Standart Foto App ist immer mal wieder schnell gezogen, und im Allgemeinen knipse ich ganz gern damit.
Nachträglich landet jedoch fast jedes für mich relavante Foto in einer der folgenden Apps.

Hipstamatic

Hipstamtic:

Mit Hipstamatic (App Store Link)  kann natürlich nur direkt geknipst werden. Die vielen genialen Filter halten mit seit Jahren bei der Stange und in absehbarer Zeit erwartet Hipsta-Fans zudem ein kompletter Relaunch des Retro-Fotowerkzeuges.
Hier hatte ich übrigens mal ausführlicher über dieses Lieblingstool geschrieben.

Instagram_logo-4

Instagram

Eigentlich ja in erster Linie ein Foto-Netzwerk, als ein ernstzunehmendes Bearbeitungstool. Doch die Filter wissen mir immernoch zu gefallen. Und ja, das Netzwerk macht wirklich Spaß, weil man ganz auf seine Interessen zugeschnitten echt schicke Bilder zu sehen bekommt.
Facebook werde ich in absehbarer Zeit wohl den Rücken kehren, bei Instagram (App Store Link) fällt mir das sicherlich schwerer, auch wenn natürlich gute Gründe geben würde.

VSCOcam

VSCOcam

Unglaublich schöne Filter bietet VSCOcam (App Store Link). Meiner Meinung nach die schönsten im gesamten iOS Universum. Viele hab ich hier schon nachgekauft.
Design und Bedienung von VSCOcam finde ich jedoch leider sehr umständlich. Für VSCOcam würde ich mir definitiv eine Extension wünschen, schade, dass die nicht in Aussicht ist.

tintype-icon

TinType

Absolviert bei mir gerade einen Testlauf und macht Spaß. Die Hipstamatic-Macher stellen hier ein Tool für coole Retro-Portrait Fotos bereit.
Das Ergebnis sind kontrasteiche und stylische Bilder, die alten Portrait-Techniken nachempfunden sind. TinType (App Store Link) bietet nur rudimentäre Einstellmöglichkeiten und gerade mal drei Filter, doch hier ist weniger eindeutig mehr. Lohnt sich mal auszuprobieren.

ihydra256

Hydra

Hydra (App Store Link) legt bis zu 60 Bilder übereinander und erzeugt so eine deutlich höhere Auflösung, tolle HDR Fotos, sowie deutlich rauschfreiere Nachtaufnahmen.
Die App habe ich bereits hier einem ausführlichen Test unterzogen.

Old-icon-former-previous-prior-app-icon-for-Aviary1

Aviary

Adobe verschenkt hier eine ungemein umfangreiche Foto-Suite für iOS die sich wirklich sehen lassen kann.
Neben unzähligen (und schicken) Filtern, gibt es jede Menge Rahmen, Sticker, eine Collagenmodus sowie alle Standart-Editierfunktionen für Fotos.
Aviary (App Store Link) ist ein  tolles Gesamtpaket, dass bei mir ganz aktuell Afterlight abgelöst hat.
Wer sich eine kostenlose Adobe ID zulegt bekommt (zur Zeit) alle in App Käufe gratis.

Vielfalt kann auch nerven:

So gerne wie ich aktuell mit diesen Apps arbeite, bin ich wie gesagt dennoch genervt von den häufigen App-Wechseln bis zum fertigen Bild.
Natürlich braucht es verschiedene Hersteller, die immer wieder neue Ideen entwickeln und auch die Geschmäcker sind, was die Bedienung angeht, natürlich sehr verschieden.
Den Allrounder für iOS Fotos gibt es leider nicht und vermutlich wird das wohl auch nie der Fall sein.
Bleibt zu hoffen, das Apple weiter an den Foto-Extensions feilt, damit sie noch besser benutzbar werden und sie so, vielleicht auch  für mehr App Entwickler interessant macht.
Momentan bleiben iOS Knipser in erster Linie leider noch  App-Wechsler!

Bild: Smartphone-Foto von “Shutterstock

Sag was dazu!