Golfspielen in den Slums von Mumbai

Golf Mumbai

Golf ist ein Sport mit Tradition und bestimmt nicht jedermanns Sache. Golf zu spielen bedeutet gleichzeitig immer sich einer Szene zugehörig zu fühlen, die eine ganz eigene Etikette mit sich bringt und Grenzen zieht zwischen denen die spielen und denen die nicht spielen.

Wenn diese Grenzen einmal gebrochen werden geschieht dies oft nicht mit dem Ziel des allmählichen Abbaus dieser, sondern häufig ebenfalls aus einem Akt der Distinktion heraus. Ein Beispiel hierfür ist die “Crossgolf” Szene, mit der auch ich in jüngeren Jahren meine Erfahrungen gemacht habe. Bei uns ging eher darum etwas besonders “cooles” darzustellen, als um Leidenschaft für das Golfspielen. Wir hatten keine Ahnung und kein Interesse an Technik oder Regeln und waren mehr mit dem “posen” als mit dem Spielen beschäftigt. :)

Das unten eingebettete Video zeigt, den Sport jedoch von einer ganz Anderen Seite und gibt Einblick in eine Golfszene in den Slums der indischen Megacity Mumbai. Ich wusste nicht, dass gerade dort Golf gespielt wird und zwar, ähnlich wie beim Crossgolf, mit allem was die Topographie des Alltags so zu bieten hat. Die Spieler in den Slums scheinen dies aber nicht zu tun um der Etikette in den Clubs der “High Society” auf dem Leim zu gehen, sondern aus ehrlicher Begeisterung heraus, für einen Sport der seine Anfänge bereits im zwölften Jahrhundert hat.

Dies ist nur eine von vielen Anekdoten die Mumbai zu bieten hat. Ich bin immer wieder überrascht welche Geschichten es aus Indien, dem Land der Gegensätze, zu berichten gibt. Dieser ca. sieben Minuten lange Clip, ist eine besonderes anschauliche.

Mumbai Golf from Evolve Digital Cinema | IMG on Vimeo.

Sag was dazu!