Griffin DJ Connect, macht das Auflegen mobil!

DJ Connect  Djay Pro auf dem Mac

Der Griffin DJ Connect ist eine gute und günstige Möglichkeit in den Genuss einer Stereo Vorhör-Funktion, im Zusammenspiel mit dem beliebten Djay von Aloriddim zu kommen.
Das kleine Gerät macht, insgesamt eine gute Figur und findet Einsatzwecke für Anfänger und fortgeschrittene mobile DJs. Eine Runde Sache!

Aktuell habe ich immer noch Spaß mit der neuen Version von DJ Pro auf dem Mac. Wie bereits hier beschrieben, bietet die Software “echten” DJs aber auch Einsteigern performante Möglichkeiten zur Partybeschallung oder zur Erstellung des Mixtapes Daheim.
Kompatibles Zubehör zur Nutzung des virtuellen DJ-Controllers gibt es wie Sand am Meer und das ebenfalls für Einsteiger, Teilzeit DJs oder Profis.
Doch egal wie hoch die eigenen Ansprüche an die angeschlossene Peripherie beim Auflegen digitaler Musik auch sein mögen, eine Vorhör-Funktion ist für alle Nutzer unverzichtbar.
Der Griffin DJ Connect gehört hier zu den mobilsten aller Lösungen. Das kleine schwarze Kästchen beschert dem Nutzer einen vollwertigen Stereo Ausgang und einen eben solchen Vorhör-Kanal. Dabei ist es nicht einmal so groß wie eine Computer Maus.

DJ Connect am iPad 8 2  Zwentner com

Leicht, klein, schick!

Das Design ist wirklich schick und funktionell. Der große silberne Lautstärke-Regler auf der Oberseite des DJ Connect ist zwar, wie der Rest des Gerätes aus Plastik, macht jedoch optisch durchaus etwas her. Schick ist auch die orangefarbene Beleuchtung unter dem Regler, während des Betriebes.
Mit Abmessungen 75 x 45 x 25 Millimetern und einem Gewicht von knapp 100 Gramm, verschwindet es leicht in jedem Rucksack oder dem Messenger Bag. Die Verarbeitung ist auf einem anständigen Niveau.
Die Seiten sind mit einer griffigen Oberfläche versehen und der Regler erzeugt einen angenehm stufigen Widerstand. Der DJ Connect steht auf einer rutschfesten gelben Gummiunterlage, und bleibt so, trotz seines geringen Gewichtes, gut bedienbar, ohne wegzurutschen.

DJ Connect Unterseite  Zwentner com

Die Anschlüsse

Der DJ Connect kann mit dem Mac betrieben werden und ist kompatibel zu iOS Geräten. Insgesamt liegen dem Paket drei Kabel bei. Jeweils mit einem Mini USB Port, für den DJ Connect, befinden sich auf der anderen Seite der Kabelseiten ein Lighting-Anschluss für iPhones und iPads neuerer Baureihen, ein Dock Connector zur Verwendung mit nicht mehr ganz so frischen iOS Devices sowie ein herkömmlicher USB Stecker für die Verwendung unter OSX.
Zwei Chinch-Ausgänge bringen den (RCA-Stereo) Sound in Richtung Anlage. Vorne ist dann der wichtige 3.5 mm Klinken-Eingang, zum Anschluss des Kopfhörers für das Vorhören.

Die beigelegten Kabel unterstreichen hier nochmal, dass Griffin als Zielgruppe des DJ Connect wohl in erster Linie iOS Nutzer im Auge hat. Die Bedienung der DJ Software über das Touchdisplay von iPad und iPhone emuliert das Drehen und Schalten an “echten” Reglern, wie sie ein haptischer DJ-Controller mit sich bringt natürlich auf eine ganz andere Art und Weise, als die Steuerung von Djay Pro auf dem Mac.
Wer sich jedoch ein bisschen in die Tastatur Steuerung dort eingearbeitet hat ist unter OSX dann letzten Endes zu weit mehr imstande als auf den Geräten mit Touch Display.
Kaufgrund Nummer eins für den DJ Connect ist in beiden Fällen gleichermaßen jedoch der Mobilitätszuwachs der eigenen “Soundmachine”, den das Kästchen anbietet.
Dieser ist auch der Grund, warum es sich ebenfalls für Mac Nutzer in bestimmten Situationen auch lohnen kann den sperrigen DJ-Controller, der vielleicht sonst im Einsatz ist, mal Daheim zu lassen.
Was dem DJ Connect fehlt, ist leider die Möglichkeit zum Anschluss eines Netzteils. So ist es leider nicht möglich, ein iOS Device während der Benutzung gleichzeitig aufzuladen. Mit einem vollen iPad sollte man eine Party zwar so einige Stunden beschallen können, dennoch ist es wirklich schade, dass diese Möglichkeit hier fehlt.

DJAY Pro und DJ Connect  Zwentner com

DJ Connect im Einsatz

Der DJ Connect hat in Kombination mit Djay von Alogriddim echte Plug & Play Qualitäten. Auf dem Mac wird er sofort erkannt, sobald man Djay startet. Man kann zwischen der Soundausgabe über die Cinch-Anschlüsse des Gerätes wählen oder weiter den Kopfhörer Ausgang des Mac zur dafür verwenden.
Auf iOS Geräten kann es direkt losgehen mit dem Mixen.
Per Default wechselt die Musik im Kopfhörer dann je nach inaktivem Deck automatische hin und her, sodass man den kommenden Track entsprechend vorhören, samplen oder mit Effekten versehen kann.
Die Tonqualität über den Kopfhörer geht dabei mehr als in Ordnung. Mit meinem Klipsch Image One, als Testobjekt war ich durchweg zufrieden. Der Lautstärkeregler des DJ Connect funktioniert stufenlos und sehr genau.

DJ Connect am iPad  Zwentner com

Auch die Ausgabe Qualität sollte den Ansprüchen ambitionierter mobiler DJs genügen, wenn man sich nicht gerade mit dem High End Equipment einer Großraum-Disco herumschlägt.
Während des Testlaufs hatte ich gelegentlich ein leichtes Knacken im Vorhörkanal, von dem ich nicht genau sagen kann wo es herkommt.
Mich persönlich hat das nicht weiter gestört, da nur ganz leise und von kurzer Dauer, dennoch soll das nicht unerwähnt bleiben.
Richtig konfiguriert funktioniert das Teil übrigens auch mit der DJ Software anderer Hersteller, auch ein Zusammenspiel mit Garage Band oder Wave Editoren am Mac ist möglich.
Der gesamte Einsatz des Gerätes bleibt jedoch dem Apple Universum vorbehalten. Treiber für Android oder Windows sind nicht vorhanden.

Stylisches Teil Dj Connect  Zwentner com

Unterm Strich eine runde Sache

Mit dem DJ Griffin Connect werden diejenigen glücklich, denen die zwar günstige, aber qualitativ minderwertige Verwendung eines Splitterkabels zum Vorhören nicht ausreicht, und die ihr Equipment zum Musik machen gerne auch mal in einer Tasche verstauen möchten. Das kann sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Benutzer interessant sein.
Wer sich erst mit einem Fuß in die Welt der Partybeschallung wagen möchte um einfach mal ein bisschen herum zu probieren, tätigt mit den rund 100 Euro die für den DJ Connect veranschlagt werden, eine gute und überschaubare Investition.
Der stylische kleine Kasten spielt seine Stärken besonderes im mobilen Einsatz aus und bietet, bis auf die nur sehr sporadisch auftretenden Sound-Irritationen im Vorhör-Kanal und die fehlende Möglichkeit zum anklemmen eines Netzteils, ein rundes Gesamtpaket aus Preis, Qualität und Leistung.

Sag was dazu!