Harajuku’s Decora Szene

Decora ist ein Fashion-Phänomen aus Tokio, bei dem es darum geht möglichst viele bunte und kitschige Accessoires auf einmal als Schmuck am Körper zu tragen. Für viele AnhängerInnen ist es eine Flucht aus dem konformen japanischen Alltag.

decora

08.08.2017

Sehr interessante Reportage: Besonders beachtenswert fand ich, dass es den Decora-Girls + Boys nicht nur darum geht sich in voller Montur zu treffen, sondern sich teilweise in speziellen Verkleidungscafés auch gemeinsam  zu ‘verwandeln’.

Danach geht es dann meist in einem der vielen Läden mit ‘Passbild-Automaten’ um gemeinsam Fotos zu machen.

One of the oldest and most pervasive Harajuku style groups is Decora, characterized by a pursuit of kawaii, or “cuteness,” which is expressed in massive piles of hair clips, face bandaids, creative layering, and a mishmash of colors and textures. Don’t let “cute” confuse you: There’s nothing delicate or elegant about Decora. It’s bright, it’s loud, and it’s in your face (or rather, on your face, via a Hello Kitty bandaid). Though the style can appear as frivolous as a Halloween costume, there’s a real statement behind the bevy of barrettes. In the face of pervasive group-mindedness, a rigid social order, and cultural reticence, the Decora have figured out a way to break free.

+++ Hol Dir den den ZWENTNER.com Newsletter! Dann gibt’s jeden Morgen eine Mail mit frischem Stuff dieses Blogs für Dich frei Haus! +++

Sag was dazu!