Hiroharu Matsumoto: Tokios ruhige Seite in schwarz/weiß Fotos.

Hiroharu Matsumoto

Wer an Tokio denkt, dem kommen schnell überfüllte Kreuzungen, Menschenmassen und ein buntes Meer aus Neon-Lichtern in den Sinn. Die ruhigen Seiten der Megacity fängt Hiroharu Matsumoto mit seiner Kamera ein.

25.05.2016

Sot wirklich will man nicht glauben, dass die Bilder im flirrenden Tokio entstanden sind, strahlen sie doch eine ganz besondere Ruhe aus, ja wirken gar entspannend.
Matsumoto spielt geschickt mit Licht und Schatten und färbt seine Fotos im Stil eines Film Noir.

Auf diese Weise zeigt er uns Seiten von Tokio, von denen man in ersten Moment nicht denkt, das es sich gibt. Wie ihr wisst sauge ich ja gerade alles über Japans Hauptstadt auf, was ich finden kann, bevor es dann im Sommer auf nach Nippon geht.

Hiroharu Matsumoto’s Fotografien werden mir sicher zurück ins Gedächtnis kommen, wenn ich mich dort unbewusst in einen kontemplativen Moment verirre.

Hier gehts wir Website des Fotografen. Auf seinem 500px Account sind weiter Bilder zu sehen.

Hiroharu-Matsumoto-5 Hiroharu-Matsumoto-3 Hiroharu-Matsumoto-11 Hiroharu-Matsumoto-12 Hiroharu-Matsumoto-13 Hiroharu-Matsumoto-7 Hiroharu-Matsumoto-14 Hiroharu-Matsumoto-4 Hiroharu-Matsumoto-9 Hiroharu-Matsumoto-6 Hiroharu-Matsumoto-8 Hiroharu-Matsumoto-1 Hiroharu-Matsumoto-2 Hiroharu-Matsumoto-15 Hiroharu-Matsumoto-16

(via uFunk)

+++ Hol Dir den den ZWENTNER.com Newsletter! Dann gibt’s jeden Morgen eine Mail mit frischem Stuff dieses Blogs für Dich frei Haus! +++

Sag was dazu!