Instravel – A Photogenic Mass Tourism Experience

Man könnte sagen, dass wir alle denken, wir tun etwas Besonderes. Doch am Ende machen wir nur alle das Gleiche. Doch mal ehrlich: Was sollen wir denn sonst tun?

03.02.2018

Man kann das alles natürlich negativ sehen und sagen wir bereisen die Welt wie einen Freizeitpark, in dem es nur darum geht coole Fotos vor jeder “Attraktion” zu machen und Pins auf Google Maps zu sammeln.

Man könnte aber auch sagen: Massentourismus hin oder her, jede Reise beschwert dem der sie unternimmt individuelle Erlebnisse die letzten Endes vom Grad der eigenen Offenheit abhängen.

Fotos vor Unesco-Weltkulturerben sind da allenfalls die Spitze des Eisbergs. Auch wenn es diese Spitze ist, bei der sich dann alle irgendwie einigen können, dass es am coolsten ist, sie auf Instagram zu zeigen. Warum? Weil Oberflächlichkeit eben verbindet!

(via ufunk)

+++ Belong to the cool Kids! It’s Easy: Follow ZWENTNER.com on Social Media like Twitter, Facebook, Snapchat or Instagram for more Content of this Blog & about my Life +++

Sag was dazu!