Intensify für den Mac, holt alle Details aus Deinen Bildern

Intensify Cover : Zwentner.comMit Intensify widme ich mich heute dem zweiten Review aus dem Werkzeugkasten der Fotobearbeitung von Macphun.
Die Software macht aus nebligen, leblosen oder verschwommenen Bildern, detaillierte kleine Kunstwerke und eignet sich ebenfalls sowohl für Einsteiger als auch für Profis in Sachen Fotobearbeitung.

Ebenso wie Tonality ist Intensify in einer Standart und einer Pro Version erhältlich.
Die Grundfunktionen sind auch alle in der Standart Version enthalten. Pro Käufer erhalten dennoch diverse Extras, allen voran auch hier wieder die Möglichkeit der Nutzung als Plugin.
Unterstützt werden Adobe Photoshop, Adobe Photoshop Elements, Adobe Photoshop Lightroom und Apple Aperture.
Intensify Pro modifiziert zum dem auch PSD Files, bringt Histogramme sowie das wirklich gut umgesetzte Vignetten Pro-Feature, bei dem Helligkeit und Mittelpunkt selbst gewählt werden können.
Die Grafik zeigt alle Pro Funktionen in der Übersicht.

Intensify Pro Features

Ob man diese Pro-Features benötigt oder nicht liegt natürlich an jedem Selbst. Wer sich da noch nicht sicher ist, kauft zunächst die Standart Version und kann seine Lizenz später einfach aufrüsten.
Eine sinnvolle Maßnahme, genau wie es auch schon bei Tonality der Fall ist.

Intensify Vergleich

Volle Kontrolle

So oder so, Intensify gibt Dir die volle Kontrolle über deine Bilder. Wer es gewohnt ist mit verschiedenen Bildebenen zu arbeiten kann dies auch mit Intensify bewerkstelligen.
Eine Palette verschiedenster Pinsel und Radierwerkzeuge ist ebenfalls mit an Board.

Intensify Ebenen

Ins Detail geht es dann bei der individuellen Bearbeitung der Einzelnen Fotoparameter.
Hier können beispielsweise Kontrast, Vignettierung oder die Farbtemperatur geregelt werden. Die Pro Version enthält dabei detaillierte Enstellmöglichkeiten für Microkontraste.
Richtig angewendet kann man damit unschönes Bildrauschen gekonnt unterdrücken.

Intensify Pro

Alle Modifikationen lassen sich nach Wunsch nur auf bestimmte Bildauschnitte legen. Dafür verfügt jede Bildebene über eine eingen Maske, die sich aus- und einblenden lässt.
So können ganz gezielt, gewisse Teilbereiche bearbeitet oder aus der Modifikation ausgeschlossen werden, da die Masken sich mit einem Klick invertieren lassen.

Itensify Maske

Einzig vermisst habe ich ein Crop-Feature zum beschneiden der Fotos in Intensify. Während z.B. Tonality darüber verfügt, wurde das hier irgendwie nicht implementiert.
Keine große Sache, schon gar nicht wenn man Intensify als Plugin benutzt, dennoch wünschenswert für ein Update.

Filter Presets

Wer will zieht das Pferd einfach von der anderen Seite auf und beschäftigt sich mit den zahlreichen in Intensify enthaltenen Filter-Presets.
Grob nach Bildkategoriern sortiert, wird hier jeder schnell fündig und kann sich von den tollen Effekten überraschen lassen.
Die Presets können auch der Startpunkt zum experimentieren mit eigenen Filtern sein, da sie sich stufenlos verändern lassen.

Intensify Filter Presets

Eigene Filterkreationen lassen sich abspeichern für die erneute Anwendung auf anderen Bildern.
Leider gibt es in Intensify kein Thumbnail-Preview der Filter, wie es bei Tonality der Fall ist, was ich etwas schade finde.
Durch die vielen Filter ist der Einstieg in Intensify dennoch besonders leicht und man findet sich gut zurecht. Lieblingsfilter legt man einfach unter die persönlichen Favoriten.

Ergebnisse

Die Ergebnisse von Intensify sind verblüffend. Den sog. Clarify Effect bieten inzwischen ja sogar schon viele Smartphone Apps, doch auf dem Mac ist spielt das ganze mit Intensify natürlich nochmal in einer anderen Liga.

Intensify Vorher:NachherMit ein bisschen Übung enstehen hier in kurzer Zeit Bilder in absoluter Profi-Qualität.
Gerade Landschaftsaufnahmen erstrahlen so in einem nie gekannten Glanz und mit knackscharfen Details.
Fertige Bilder lassen sich direkt aus der App heraus über die gängigen sozialen Netzwerke teilen oder schnell in anderen Macphun Apps sowie als Plugin öffnen.

Fazit

Mit Intensify bringen die Entwickler von Macphun wieder mal ein Bildbearbeitungsfeature genau auf den Punkt.
Standart und Pro Version trennen den Feature Umfang sinnvol voneinander. Mit beiden Versionen lassen sich hervorragende Ergebnisse auf Profi-Niveau erzielen.
Die Nutzung als Standalone Variante sowie als Plugin in einer Photosuite machen Intensify für alle Nutzergruppen interessant.

Intensify Result

Der Feature-Umfang ist ordentlich und geht in die Tiefe. Durch die umfangreiche Auswahl an Filter-Presets gelingen jedoch auch Einsteigern schnell tolle Bilder.
Intensify ist ein echter Tip, für alle die das beste aus ihren Bildern herausholen wollen!
In der Standart Version schlägt aktuell mit 19,99 Euro zu buche. Die Pro Version ist für 59,99 Euro erhältlich.

Für ZWENTNER.com Leser gibt es einen Rabatt von 10 % auf die Pro Version. Dafür einfach auf das Banner klicken und den Gutscheincode “zwentner” während des Bestellvorgangs eingeben.

Intensify_300x200_Zwentner

Sag was dazu!