James Blake – “The Colour in Anything” werde ich genießen, aber noch nicht jetzt!

james-blake-the-colour-in-anything-640x640.0.0

In diesen Tagen ist einfach viel zu viel gute Musik erschienen und das neue James Blake Album “The Colour in Anything” gehört definitiv dazu.
Werd dafür noch ein bisschen Zeit benötigen.

13.05.2016

Es ist nicht so, als wenn ich mich beschweren würde, aber momentan fehlt mir fast schon ein bisschen das Aufnahmevermögen für den ganzen genialen neuen Kram.
Anohni, Death Grips, White Lung und Julianna Barwink haben neue Platten und dann sind da natürlich noch Radiohead.

Die neue James Blake hebe ich deshalb etwas heraus, weil sie wirklich extraordinär gut ist, so gut, dass ich jedes Mal wenn ich sie anhöre denke: “Nein warte noch damit! Das braucht mehr Raum”

Diesen Raum nimmt bei mir gerade “A Moon Shaped Pool” ein und das wird wohl auch noch so bleiben. Denn die neue Radiohead entfaltet gerade einen ziemlichen Sog bei mir, dem ich nur ganz schwer widerstehen kann.

Höchstens mal um mir zwischen durch die Ohren ein bisschen mit “Bottomless Pit”, der neuen Death Grips durchzuspülen.
Ne im Ernst:  Ein bisschen Platz für anderes ist schon noch, aber James Blake werde ich mir wohl noch ein bisschen aufheben, bis “The Colour in Anything” sich meiner vollen Aufmerksamkeit gewahr sein kann.

+++ Hol Dir den den ZWENTNER.com Newsletter! Dann gibt’s jeden Morgen eine Mail mit frischem Stuff dieses Blogs für Dich frei Haus! +++

Sag was dazu!