Juliens menschenverachtendes Blog: Alles hat seine Grenze Kids!

Julians Menschenverachtendes Blog

Wer hier mitliest, der sollte wissen, dass ich wahrlich nicht zu den kleinkarierten Kritikern jugendkultureller Ausdrucksformen im Netz zähle, die sofort bei allem auf die Barrikaden gehen.
Das was ein gewisser Julian auf seinem YouTube Kanal hier, anlässlich des GDL-Streiks, vom Stapel lässt bewegt sich allerdings nicht mehr an der Tabu-Grenze sondern ist menschenverachtendes Dummschwätzertum. Und leider schauen ihm 1,2 Millionen Kids dabei zu.

20.05.2015

Das Internet mag an vielen Stellen unsere Kreativität fördern und denen eine Stimme geben die sonst nicht gehört werden.

Was es aber auch macht, ist einfach nur zu zeigen, wie viel Matsche einige seiner User im Kopf haben.

Hass und Intoleranz sind Bestandteil unserer Gesellschaft das Internet zeigt das nur deutlicher!

Nichts gegen Satire und auch nichts gegen die Gegner eines Streiks.
Ich kann zwar nicht wirklich nachvollziehen, wo der demokratische Sinn darin liegen soll gegen einen Streik zu demonstrieren, aber zumindest verstehe ich, dass viele Bahnfahrer gerade mal echt gekniffen sind.

Was Julien hier verbreitet ist jedoch nichts weiter als menschenverachtender Müll und outet ihn einfach nur als einen verantwortungslosen, unmoralischen Dummkopf.

Julien ruft tatsächlich dazu auf, alle Lokführer in Ausschwitz zu vergasen. 

“Ich bitte Dich: Dir schauen 1,2 Millionen (vermutlich junge) Menschen zu!”

Julien ist das beste Beispiel dafür, dass das Netz eben auch dazu beiträgt, Hass und Intoleranz zu verbreiten!

Man kann nur hoffen, dass seine Zuschauer diesem Kopfverdreher nicht auf dem Leim gehen. Den Wink zu diesem Machwerk bekam ich übrigens bei Ronny vom Kraftfuttermischwerk.

Und ja, diesen Unsinn hier überhaupt zu erwähnen, generiert leider wohl etwas mehr Beachtung für Julien, umkommentiert lassen wollte auch ich das trotzdem nicht.

Meine Aufmerksamkeit für JuliensBlog endet somit auch genau in dem Moment wieder in dem ich diesen Post veröffentlicht habe.

 

Sag was dazu!