Kollegah verprügelt einen Fan in Leipzig

Auf der Straße zählt nur das Gesetz der Faust will man meinen. Zumindest wenn man ein richtiger Gangster-Rapper ist wie Kollegah. Fremdschämen für eine Subkultur.

kollegah

19.03.2017

Ok, er war ein bisschen betrunken und ja, auch mir würden vermutlich 95 Prozent meiner Fans auf den Sack gehen, wäre ich Kollegah. Also wäre ich Kollegah, dann vermutlich nicht, denn der Ex-Jura Student ist inzwischen ja das Straßeneben gewohnt.

Da geht es halt auch mal härter zu. Und wenn dann ein Cap- und Brillengrapschender “Larry” um die Ecke kommt, dann gibts halt auf Maul.

Alles für die Klatsch-Spalte in der Bravo? Wäre schön aber ist wohl eher eine aufrichtige Ego-Nummer gewesen.
Der Szenenapplaus im Publikum spricht auf jeden Fall dafür, dass Mr. Kollegah mit seiner Schelle wieder Yin & Yang in Einklang gebracht hat.

Eine große Portion Hirn bitte, für den ganzen Saal!

(via testpiel)

+++ Hol Dir den den ZWENTNER.com Newsletter! Dann gibt’s jeden Morgen eine Mail mit frischem Stuff dieses Blogs für Dich frei Haus! +++

Sag was dazu!