MEGAPIXEL: Medien-Kunstprojekt kombiniert Selbstüberwachung mit fremden Narrationen.

MEGAPIXEL

Die Kulturwissenschaftler Clara Ehrenwerth und Victor Kümel, statteten drei Hildesheimer Bürger mit einer Mini-Kamera aus, die alle 30 Sekunden ein Bild macht. Drei Autoren verwandelten das Foto-Material dann, ohne Ansehen der Personen, in fiktive Geschichten.

03.06.2015

Als ich von dem Projekt erfuhr, musste ich als erstes an den Roman The Cirle von Dave Eggers denken.
In diesem wird eine Junge aufstrebende Konzernmitarbeiterin zum zweifelhaften Reality-Star, in dem sie ihren kompletten Alltag mittels einer um den Hals gehängten Kamera, via Live-Stream, ins Netz überträgt.

Ehrenwerth-Kuemel-webquali-200x300

Die Konzeption des Projektes Megapixel, verfolgt zwar einen nicht ganz so radikalen Ansatz lässt aber mindestens genau soviel Raum für Interpretationen.

Dies ist die Geschichte eines Tages, der genauo und niemals stattgefunfen hat.

Drei Personen tragen einen Tag lange eine Kamera am der Brusttasche, die alle 30 Sekunden den Auslöser aktiviert.
Die Personen machen an diesem Tag das was sie immer tun.
Die rund 1500 Bilder pro Kamera werden dann drei unterschiedlichen Autoren in die hand gegeben. Diese verwandeln die Fotos in fiktive Bildergeschichten.

Wenn Fiktion und Intimität aufeinander treffen

Die Ergebnisse sind öffentlich in Netz zugänglich und sind wirklich interessant.
Der Betrachter kommt den Personen in den Filmen auf eine irgendwie unangehme Art und Weise sehr nah.
Man sieht einen alten Mann sein Gebiss abwaschen oder durch die Augen einer Frau in ihrem Schlafzimmer kurz nach dem aufstehen.

Gleichzeitig lesen die Autoren ihre fiktive Prosa vor, erfundene Zusammenhänge, die sie ohne die Person dahinter wirklich zu kennen, in die Bilder hineinprojeziert haben.

Das Gadget hinter dem Experiment

Die Aufnahmen der Protagonisten entstanden mit der sog. Narrative Clip Camera, einem Produkt, das mir ungefähr den gleichen Schauer über den Rücken jagt, wie einige Ideen aus The Cirlce.

Narrative Clip

Die Ergebnisee des Medien-Kunstprojektes MEGAPIXEL sind auf der dazugehörigen Webiste verlinkt.
Dort gibt es auch mehr Informationen und Interviews mit den Protagonisten und ihren Autoren.
Definitiv einen Blick wert!

Sag was dazu!