My Life In Monsters: Meet the Animator Behind Star Wars and Jurassic Park

My Life with Monsters

Phil Tippett ist Stop-Motion Animateur und ehemaliger Industrial Light & Magic Guru. Auf seine Kappe gehen unter Anderen die ATAT Walker und Jabba the Hood in Star Wars oder der T-Rex in Jurassic Park. Das VICE-Feature ‘My Life in Monsters’ einen Blick zurück auf seine Arbeiten.

21.02.2016

Vor ein paar Tagen habe ich mir zum ersten Mal den neuen “Jurassic Park” angesehen und noch gedacht, dass die Effekte sich jetzt gar nicht so dramatisch verbessert haben, jetzt wo alles aus dem Computer kommt.
Vielleicht ist es auch ein bisschen nostalgisch, aber echten Modellen von Kreaturen in Filmen kann ich bis heute mehr abgewinnen.

TomTom

In diesem Feature sieht man einem Altmeister bei der Arbeit zu. Gut, dass die damals schon soviel gefilmt haben.

Phil Tippett is the Oscar-winning stop-motion animator and designer behind some of the greatest fantasy creatures and sci-fi set pieces in cinema history. From his humble beginnings as an alien patron in the iconic Cantina sequence from ‘Star Wars: A New Hope’, to pioneering stop-motion techniques used throughout ‘Empire Strikes Back’ and ‘Return of the Jedi’, to seamlessly merging practical animation and CGI in Jurassic Park and beyond. In ‘My Life in Monsters’, VICE chronicles Tippett’s legendary life work, illustrating the process behind his greatest creations, the emotional hardships of transitioning into Hollywood’s digital revolution, and completing his return-to-form, stop-motion opus with the brutal, dystopian ‘Mad God’.

+++ Abonniere den ZWENTNER.com Newsletter  und erhalte täglich zum Frühstück alle Updates dieses Blogs, frei Haus mit der Morgenpost! +++

Sag was dazu!