New Yorker baut Iglu nach #snowzilla und vermietet es auf Airbnb!

Airbnb Iglu

Der New Yorker Patrick Horton hat die massiven Schneefälle nach dem Blizzard für eine fixe Geschäftsidee genutzt. Mit seinen Kumpels hat er ein Iglu in seinem Garten gebaut und es zur Vermietung bei Airbnb angeboten.

26.01.2016

Lange war das Angebot allerdings nicht online. Nach gut sechs Stunden hat die Airbnb Redaktion das Iglu von der Plattform entfernt mit dem Hinweis auf die Richtlinien zur Aufgabe von Anzeigen auf dem Portal.

Laut Horton sind jedoch allein in dieser kurzen Zeit aber schon ganze fünf Anfragen bei ihm einfangen und das bei einem Preis von 200 Dollar pro Nacht.
Er will sein Iglu jetzt noch auf anderen Plattformen einstellen. Was er auf jeden Fall jetzt schonmal reichlich hat durch die Aktion ist Aufmerksamkeit.

So ziemlich alle US-Medien und aller Welt sind auf die Story angesprungen und haben berichtet. Horton Arbeit übrigens in der Werbung, sollte auch nicht so schlecht für den Lebenslauf sein die Aktion.

 

(via sz)

+++ Abonniere den ZWENTNER.com Newsletter  und erhalte täglich zum Frühstück alle Updates dieses Blogs, frei Haus mit der Morgenpost! +++

Sag was dazu!