NINTENDO LABO: Papercraft DIY Peripherie für die Switch

Nintendo hat mit Labo physische Controller-Erweiterungen aus Pappe vorgestellt, welche an die digitale Spielumgebung auf der Switch “andocken”. Mit dabei ferngesteuerte Bugs, ein Piano, eine Angel oder ein Exo-Skelett zum steuern eines digitalen Mecha.

labo

19.01.2018

Mit Labo dürfte Nintendo mal wieder das nächste große Dinge gelungen sein.
Mit den DIY-Controllern aus flanschen die Japaner, dem nie wirklich makellosen Ruf einer Handheld-Konsole bei Eltern und Erzieher/innen ein kaum noch zu toppendes Asset an kreativer Interaktion mit dem Gerät, auf den Rücken. Damit sollte die Nintendo Switch der wohl erste Handheld sein, dem man  bedenkenlos den Ruf eines echten pädagogisch wertvollen Spielzeugs bescheinigen kann.

Die Kids basteln sich die verschiedenen Controller selbst zusammen und bemalen sie dann individuell nach ihrem gut dünken und mit ihren  eigenen Stiften. Dazu gibt es optional ein sog. Design-Paket mit Stickern, Stencils und Washi-Tape zum gestalten der ‘selfmade’ Peripherie. Die Idee das ganze aus Pappe zu machen ist so einfach wie genial und machen Nintendo Labo zu einer Mischung aus Fischertechnik, Bastelstunde im Jugendclub und Videospielen.

Nintendo durchbricht die Grenzen des Videogamings und bewegt sich mit Labo in das Terrain eines klassischen Toy-Producers. Ich sehe vor meinem inneren Auge schon wie aufgeregte Väter mit ihren Kindern die Sets ‘assemblen’ und sich selbst freuen wie zehnjährige… hab ich schon gesagt, dass die Idee genial ist?

+++ Belong to the cool Kids! It’s Easy: Follow ZWENTNER.com on Social Media like Twitter, Facebook, Snapchat or Instagram for more Content of this Blog & about my Life +++

Sag was dazu!