Project Seen – Eine Schriftart, die automatisch NSA-Suchwörter aufspürt und schwärzt.

Project Seen

Project Seen ist eine Kunst-Font des slowenischen Designers Emil Kozole.
Die kostenlose Schriftart spürt getippte Schlüsselwörter, die auf der Liste bedenklicher Begriffe der NSA stehen, auf und markiert sie.

So kann jeder testen wie relevant die eigenen Texte für den Geheimdienst sind.

30.07.2015

Nach welchen Kriterien genau der Geheimdienst NSA täglich Millionen von Emails und Textnachrichten durchsucht, weiß natürlich niemand so genau.
Dennoch existiert seit längerer Zeit eine Liste mit ca. 370 vermeintlichen Suchwörtern, die die NSA benutzt, um in Sozialen Netzwerken, für sie “verdächtige” Informationen aufzuspüren.

Daunter befinden sich offensichtlich interessante Wörter wie “North Korea” oder “Cyber Terror” aber auch Wörter, von denen man nicht unbedingt annimmt, das sie für die NSA Anlass sein könnten tiefergehend zu spionieren. Darunter fallen z.B.”snow”, “power” oder “smart”.

Kozoles Schriftart, ist darauf gepolt, solche Wörter zu erkennen und anschließend im Text zu markieren.
So wird transparent, wie selbst harmlose Email-Prosa in das Fahndungskreuz der NSA geraten kann.

Die Font lässt sich auf der Website zu Project Seen kostenlos laden und ist kompatibel mit Word, Illustrator oder InDesign.

Project Seen 2

Natürlich ist Project Seen insgesamt eher ein Wink mit dem Zaunpfahl der “Post-Internet Art” um Aufzuklären und Aufmerksam darauf zu machen auf das, was oft außerhalb unserer Kontrolle liegt, wenn wir uns im Internet bewegen.

Aus diesem Grund kann man auf der Website zu Project Seen, die “Überwachungs-Aufspürungs-Schriftart” auch einfach im Browser Testen.
Dazu klickt man einfach irgendwo in der Seite auf einen Textauszug und kann dort dann etwas beliebiges herein schreiben.

Wer will kopiert dort einfach eine seiner Emails oder Ähnliches hinein und kann dann direkt sehen, wie Suchrelevant diese für den großen amerikanischen Geheimdienst denn so wäre.
Achtung, das ganze funktioniert allerdings nur mit englischen Texten.

>>Mehr Infos auf der  Website von Project Seen<<

Sag was dazu!