R.I.P. George A. Romero

George A. Romero der Schöpfer des modernen Zombie-Films ist im Alter von 77 Jahren gestorben.

George a. romero

17.07.2017

Der Zombie, wie wir ihn alle aus abertausenden Horror-Flicks kennen und der seiner kommerziell erfolgreichste Ader in der Serie ‘The Walking Dead’ gefunden hat, würde ohne George A. Romero heute nicht existieren.

Er war es, der 1968 mit ‘Night of the Living Dead‘ den sog. Untoten als namenlosen, meist in großen Gruppen seines gleichen auftretenden, Archetyp ‘Zombie’ erschuf und der seitdem aus der Popkultur nicht mehr wegzudenken ist.

Night of the Living Dead legte zudem den Grundstein für die gesellschaftskritische Komponente des Zombie-Films, die Romero in ‘Dawn of the Dead‘ (1978) und ‘Day of the Dead‘ (1985) weiter vertiefen sollte. In einer Reihe weiterer Zombie-Filme (Land-, Survival-, Diary- of the Dead) gelang es ihm zwar nicht seine Wesen in einen größeren Kontext zu stellen, doch damit hatten in der Zwischenzeit (und das nicht unbedingt zufrieden stellender) längst auch viele andere Filmemacher begonnen.

Romero der gleichsam auch erfolgreiche zombiefreie Horrorfilme gedreht hat (z.B. Crazies, Stephen King’s Stark), hat jedoch eine Tür aufgestoßen, die sich wohl nie wieder schließen wird.

Danke für den ‘Zombie’  Rest In Peace George!

+++ Hol Dir den den ZWENTNER.com Newsletter! Dann gibt’s jeden Morgen eine Mail mit frischem Stuff dieses Blogs für Dich frei Haus! +++

Sag was dazu!