Refill it! Coffee to go Pfandbecher-System startet in Hamburg

refill it

Am 16. November startet ein Pilotprojekt im Hamburg mit zunächst acht beteiligten Cafés und Bäckereien dass, Coffee to Go-Bechern für den Tonne den Kampf ansagt und hoffentlich Schule macht. 

26.10.2016

Ganz ehrlich: Es wurde auch mal Zeit, dass jemand so etwas auf dem Weg bringt. Der Verbrauch an Plastik Deckeln und Bechern, den wir inzwischen verzeichnen, sollte nämlich eigentlich jedem  Bio-Bohne bestellenden Kaffee-Hipster zwischen Hamburg und München die Schamesröte ins Gesicht treiben.

refillit-pfandbecher-6-foto-julie-nagel-1

Das Konzept dazu stammt von Fairtrade-Kaffe Händler El Rojito und hier gibt’s mehr Infos dazu. Eigentlich ein Witz, dass sich noch nicht längst die großen Kaffee-Ketten darum gekümmert haben. Also dann tun wir mal bitte alles dafür, damit sich das schnell verbreitet!

Gehe zu einem der teilnehmenden Cafés und leihe dir einen umweltfreundlichen Mehrweg-Pfandbecher für € 1,50. Ebenso erwirbst du dabei einen eigenen Deckel mit Mundstück und das rote Filz. Anschließend geniesst du deinen bio-fairen Kaffee unterwegs.

Danach hast du zwei Möglichkeiten: lasse deinen Pfandbecher immer wieder auffüllen oder gib den Becher in einem der Cafés zurück. Erhalte dabei auch das Pfandgeld in Höhe von € 1,50 für den Becher zurück, während du den Deckel mit Mundstück und das rote Filz aus hygienischen Gründen behältst.

 Der teilnehmende Gastronom, der deinen Becher zurück nimmt, spült diesen gründlich aus und führt den Pfandbecher wieder in den Kreislauf zurück. El Rojito tauscht abgenutzte regelmäßig Becher aus und stellt die Logistik für die Partner.

(via urbanshit)

+++ Hol Dir den den ZWENTNER.com Newsletter! Dann gibt’s jeden Morgen eine Mail mit frischem Stuff dieses Blogs für Dich frei Haus! +++

Sag was dazu!