Relax, it doesn’t get much better than this!

Relax

Ich sitze an der offenen Balkontür in der Küche und blicke den strahlend blauen Himmel an. Wir haben 28 grad draußen, und der Sommeranfang straft den kollektiven Pessimismus, vor gut einem Monat, gerade Lügen.
Auch die kommenden Tage wird es, wenn die Meteorologen recht behalten, fantastisches Wetter geben. Doch wer weiß das schon genau.

Mit einer positiven Wettervorhersage steigt im Normalfall auch meine Laune. Das war schon immer so, denn der Gedanke, dass die nächsten Tage ebenfalls vom gleichen Hochgefühl wie gerade getragen werden, machen den aktuellen Moment wohl noch etwas schöner als er ohnehin schon ist.

Gleichzeitig bringen positive Aussichten wie eine anstehende Reise, der Abgabetermin einer Arbeit oder eine gute Wetterprognose auch immer einen impliziten Gestaltungsauftrag mit sich.
Wie toll es werden wird wenn dies oder jenes endlich erreicht ist? Was wir endlich alles machen können wenn die Zeit nur reif geworden ist usw. Ich ertappe mich häufig dabei, wie ich solchen Träumereien erlegen manchmal garnicht mehr so richtig zu schätzen weiß was eigentlich gerade um mich herum so alles geschieht. Oder dabei wie ich mit meinen Kräften und Ressourcen haushalte, damit ein Moment oder eine Phase in der Zukunft nur möglichst perfekt werden können.

Eine schöne Phase so richtig auskosten zu können ist manchmal garnicht so einfach, der Hang zur Optimierung von dem was vor uns liegt ist häufig allzu gegenwärtig.
Ich für meinen Teil werde versuchen diesen Gestaltungsdruck nicht mehr ganz so ernst zu nehmen, mich natürlich weiterhin auf die Dinge zu freuen die noch weit weg sind, diesen aber nicht allzuviel Raum zuzugestehen.
In diesem Sinne: eine schöne neue Woche :)

Sag was dazu!