Richtig gut: Mit Scanbot Dokumente erstellen!

scanbot_logo_artwork

Viel zu häufig knipsen wir Schilder, Zettel, Kassenbons, Buchseiten oder sonst was mit dem Smartphone ab, um zu versäumen, diesen Vorgang auf die bestmögliche Weise zu optimieren.
Software Scanner gibt es wie Sand am Meer und die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.
Die frisch erschienene neue Version von Scanbot, liefert meiner Meinung nach, die aktuell beste Performance in Sachen Dokumenten-Erstellung für iOS. 

Ja, die Konkurrenz ist groß und Platzhirsche gibt es in diesem Segment gleich mehrere: Ob nun Scanner Pro, Genius Scan, der Jot Not Scanner; Sie alle verrichten gute Dienste, wenn es um das umwandeln geschossener Fotos in gut lesbare Scans geht.
Wer keine Lust auf unsortierte und verwackelte Fotoschnipsel in seiner Camera Roll hat, verzichtet schon lange nicht mehr auf einen dieser Helfer.
Doch warum präferiere ich Scanbot?

Scanbot kann alles das was ein vernünftiger Dokumenten-Scanner können muss. Was mir besonders gefällt ist das schicke und einfache Bedienkonzept.
Dies war es auch, dass mich anfangs immer wieder dazu brachte die gewohnte Nutzung von Scanner Pro auszuschlagen und mit Scanbot zu arbeiten.

ipad_promo_1

Zu meinem Dokumenten-Scanner Nummer Eins wurde Scanbot jedoch erst durch das jüngste Update auf Version 2.5.1.
Die App ist nun Universal und lässt sich somit auch auf dem iPad nutzen, was mich sehr erfreut hat.
Weiterhin wurde eine Erkennungsfunktion für QR-Codes integriert. Somit spare ich mir in Zukunft einen extra QR-Code Leser auf dem Device, klasse.

Richtig gut wird es aber erst für denjenigen, der noch einmal 4,49 Euro in die Hand nimmt.
Soviel verlangen die deutschen Entwickler nämlich für den in App-Kauf, der dann die sogenannten Pro Features frei schaltet.

Warum sich das lohnt?
Nun, in erster Linie weil es sich immer lohnt eine gute Software-Schmiede zu unterstützen und weil gute Updates nie umsonst sein können.
Ich persönlich zahle lieber mal ein paar Kreuzer mehr, als mit meinen Daten oder damit Werbespam auf die Nase gebunden zu bekommen.

Die Pro Funktionen haben ganz abgesehen davon aber wirklich einen Mehrwert.
Ja ok, für den Scan-Alltag an sich ist die Möglichkeit eine anderes Theme zu wählen jetzt keine Erleichterung. Das individuelle Benennen von Files jedoch schon.
Durch die neue Funktion lassen sich vorkonfigurierte Dateinamen für die Scanergebnisse festlegen, wie z.B. Ort, PLZ oder Zeitpunkt der Aufnahme, nicht schlecht.

Das Killerfeature stellt jedoch die OCR Funktion dar!
Wer nichts damit anfangen kann, für den sei es nochmal kurz erklärt.
OCR steht für Optical Character Recognition und sorgt dafür, dass Eure Dokumente nach dem Scannen durchsucht werden können wie ein Office Dokument.
Zudem ist es möglich sich eine lesefreundliche Variante des Inhaltes Anzeigen zu lassen, in der sich sogar die Schriftgröße verändern lässt.

Diese Funktion verrichtet Scanbot nativ in der App selbst und greift nicht, wie beispielsweise Scanner Pro, auf die OCR-Konvertierung von Google Docs zurück.
Nachdem ich es ein bisschen getestet habe, muss ich sagen, dass das OCR-Feature in Scanbot hervorragend funktioniert.

Scanbot for Android from doo GmbH on Vimeo.

Ich bin wirklich begeistert von diesem Update und habe mit Scanbot jetzt meine neue Referenzanwendung zum Scannen und Erstellen von Dokumenten in iOS gefunden!

Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Download von Scanbot (das übrigens auch für Android verfügbar ist) gibt es auf der wirklich gute gemachten Herstellerseite, deshalb spare ich mir an dieser Stelle den App-Store Link!

hier gehts lang: Scanbot – der Mobile PDF Scanner

Sag was dazu!