Schnappschüsse verkaufen!?

moment

Das fotografieren mit dem Smartphone ist für viele schon lange die erste Wahl. Auch wenn die Ergebnisse natürlich nicht mit denen einer DSLR-, System- oder Bridgekameras mithalten können, werden die Fotos aus dem Handy nicht nur immer besser, sondern der Benutzter hat zudem immer mehr kreative Möglichkeiten zur schnellen Bildbearbeitung am Smartphone! Explizit an diesen Bildern ist jetzt die große Stock-Photo Agentur “Getty Images” interessiert!

Bilder ohne die entsprechenden Rechte im Internet zu verwenden kann einen schnell in eine rechtliche Grauzone transportieren. Die jüngst getroffene Urteil am Landgericht Köln betreffend des Bilderdienstes Pixelio zeigt einmal mehr, wie weltfremd die Justiz mit allgemeinen Online-Nutzungspraktiken umgeht und das es noch viel zu tun gibt in Sachen Urheberrecht in Deutschland.
Stockfotografie ist dafür sicher keine Lösungsstrategie.
Wer jedoch bereit ist für Bilder mit offizieller Lizenz zum verwerten zu zahlen, wäre zumindest rechtlich auf der sicheren Seite.
Das  die Option Bilder zu kaufen, um sie dann in sozialen Netzwerken, kleineren Blogs oder auf privaten Websites zu verwerten häufig schlicht in Frage kommt können sich vermutlich die meisten denken.
Über genug Absatz brauchen sich die großen Stockfoto-Agenturen sich dennoch nicht beschweren.

Wer diese Agenturen bislang mit Bildern beliefert hat, war vermutlich mindestens so ambitioniert sich Amateurfotograf zu nennen.
Das die neuen Medien uns alle langsam zu Experten für alles machen ist natürlich auch am Thema Fotografieren nicht vorbei gegangen.

Die Stockfotoagentur “Getty Images” geht schon seit ihrer Kooperation mit dem Foto-Cloudspeicher Flickr aktiv auf diejenigen zu die ihre Bilder wohl nicht von alleine zum Verkauf angeboten hätten und bietet Kooperationen an.
Mit ihrer neuen App “Moment” geht der Dienst nun noch einen Schritt weiter.

IMG_0432

In der App werden dem Smartphone-Knipser verschiedene Themen vorgeschlagen, zu denen Getty Images noch Fotos sucht, diese sollen dann spontan vom registrierten Mitglied gesammelt und eingereicht werden.
Frei nach dem Motto: “Die beste Kamera ist die, die man dabei hat”, stehen jetzt also zum ersten mal Smartphone Fotos explizit im Focus des Interesses der Agentur.

Vorerst ist die App nur für iOS erschienen und die Benutzung, genauer gesagt das einreichen von Bildern, bleibt aktuell noch einem ausgewählten Nutzerkreis in einer Testphase vorbehalten. In den kommenden Wochen soll der Dienst jedoch für alle interessierten freigeschaltet werden.

Bildschirmfoto 2014-03-14 um 09.28.49

Durch das einfache einreichen von Bildern über die App zum Verkauf über Getty Images rückt das Feld der Smarphone-Fotografie einen Schritt weiter in einen Bereich, der vor einiger Zeit noch eher Experten oder zumindest Foto-Enthusiasten vorbehalten war.
Ob sich das positiv auf die Qualität des Angebotes des Stockfoto-Dienstes auswirkt sei dahingestellt. Wir werden sehen…

Sag was dazu!