Fotografie: Wie wir mit unseren Smartphones aussehen, ohne unsere Smartphones!

Phyllis_Photographing_1340_c

Der Fotograf Eric Pickersgill zeigt und wie wir aussehen, wenn wir unsere Smartphones benutzen, ohne unsere Smartphones.

12.10.2015

Wie oft ist schon gesagt worden, dass die Nackenstarre wohl das größte Wehwehchen unserer Zeit ist und dass der sog. Smartphone-Blick die kulturell prägendste Körperhaltung des 21. Jahrhunderts ist.

Das die Ausprägungen der Körpergesten, die wir machen um unsere Smartphones zu benutzen mannigfaltig sind und dass sie alle ganz bestimmt Pate stehen für das Zeitalter der Digitalisierung des Selbst, bestreitet heute fast niemand.

Richtig klar wird einem das aber erst, wenn man mal den Fokus weg von den Devices nimmt. In seiner Fotoserie “Removed” macht Fotograf  Eric Pickersgill genau das und es sieht so verdammt vertraut aus!

wendy_brian_kids_1340_c

Cameron_1340_c

The joining of people to devices has been rapid and unalterable. The application of the personal device in daily life has made tasks take less time. Far away places and people feel closer than ever before. Despite the obvious benefits that these advances in technology have contributed to society, the social and physical implications are slowly revealing themselves.

melissa_1340_c

debbie_kevin_1340_c

In similar ways that photography transformed the lived experience into the photographable, performable, and reproducible experience, personal devices are shifting behaviors while simultaneously blending into the landscape by taking form as being one with the body. This phantom limb is used as a way of signaling busyness and unapproachability to strangers while existing as an addictive force that promotes the splitting of attention between those who are physically with you and those who are not.

tanya_addi_1340_c

angie_snappin_pics_1340_c

Mike_Laurna_1340_c

Angie_and_Me_1340_c

grant_1340_c

Lindsay_Louis_1340_c

Alle Bilder und weitere Infos auf der Website des Künstlers.
(via dm)

+++ Abonniere den ZWENTNER.com Newsletter und erhalte täglich zum Frühstück alle Updates dieses Blogs, frei Haus mit der Morgenpost! +++

Sag was dazu!