Social Gaming in sozialen Netzwerken und Online Casinos

Werbung

Der moderne Mensch verbringt keinen geringen Anteil des Tages im Internet. Die sozialen Netzwerke stehen dabei ganz besonders hoch in der Gunst der Nutzer, denn was diese daran fasziniert, ist die Möglichkeit, verschiedenen Tätigkeiten nachzugehen und dabei mit dem ganzen Freundeskreis vernetzt zu sein. Nachrichten werden übermittelt, Bilder gezeigt und angeguckt und Spiele gespielt. Es ist ein noch recht junges Phänomen, dass das Internet mit Hilfe der sozialen Netzwerke zu einer ausfüllenden Freizeitbeschäftigung gemacht wird. Während es zu Anfang hauptsächlich als ein Kommunikationsmittel galt, hat sich die Anzahl der Möglichkeiten, mit denen man sich in sozialen Netzwerken beschäftigen kann, deutlich erhöht.

So wurde zum Beispiel durch die Social Networks auch der Begriff „Social Gaming“ geprägt. Wer heute dem Glücksspiel oder Sportwetten online nachgehen will, muss dies nicht mehr alleine im stillen Kämmerlein tun, sondern kann sich dabei mit seinen Freunden messen, sich mit Fremden zusammentun und alle Ergebnisse und Vorkommnisse diesbezüglich mit anderen teilen, also sie darüber informieren. Online Wettanbieter wie Paddy Power haben die Verbindung zwischen sozialen Netzwerken und dem Glücksspiel in eine ganz neue Dimension verschoben, und das, obwohl letzteres in vielen Ländern überhaupt nicht offiziell erlaubt ist. Doch Spiele, die man im Netz spielen kann, ähneln immer mehr dem traditionellen Glücksspiel und haben dieses wieder salonfähig gemacht.

Ähnlich sieht es bei Anbietern wie 32Red aus, die ihren Nutzern nicht mehr nur das reine Spieleerlebnis bieten wollen, sondern drum herum ein vielfältiges Angebot an Sonderaktionen ermöglichen, so dass sich die Spieler von dem reinen Erlebnis angezogen fühlen, nicht nur von der Tatsache, dass sie hier eine Menge Geld gewinnen können. Casino Spiele online sind seit Anbeginn des Internets zu einem regelrechten Boom herangewachsen, doch erst die Verknüpfung mit dem gewissen sozialen Aspekt, also der Möglichkeit, andere mit in die Aktivitäten einbeziehen zu können, verleihen den Spielen oder Wettpartien den ganz besonderen Kick.

Eine Infografik, die von Prism Casino veröffentlicht wurde, zeigt zum Beispiel, dass 57 Prozent der Spieler in den USA, die dem Social Gaming im Netz nachgehen, aus dem Grund diese Spiele vorziehen, weil sie es ihnen ermöglichen, sich mit anderen Nutzern zu messen. Weltweit sollen es mehr als 500 Millionen Menschen sein, die sich regelmäßig mit Social Games beschäftigen und auch auf Seiten wie Facebook oder Google+ regelmäßig dieser Freizeitbeschäftigung nachgehen. Seit 2010 ist die Zahl der Social Gamer angeblich um über 70 Prozent gestiegen.

Von diesem Trend profitieren dann auch die Online Casinos und weitere Anbieter, die sich dem Social Gaming für ihre Nutzer verschrieben haben. Immerhin soll sich die Zahl der Nutzer, die weltweit an sozialem Glücksspiel teilnehmen, mittlerweile auf rund 81 Millionen belaufen, das ergab eine von Socialnomics durchgeführte Untersuchung der Online Casinos, die in Deutschland und Großbritannien für Nutzer zugänglich sind. Deutschland liegt demnach gemeinsam mit Großbritannien weltweit in der Nutzung sozialer Glücksspielseiten ganz vorne mit einem Wert von 20 Prozent. In beiden Ländern verbringen laut Untersuchung die Nutzer übrigens auch die meiste Zeit in Online Casinos und sozialen Netzwerken. Man geht davon aus, dass die Tendenz in den kommenden Jahren noch weiter ansteigen wird.

sponsored post