Straßensticker auf dem inoffiziellen schwarzen Brett der Stadt!

Laternen Sticker

Wer öfter irgendwo an der Ampel warten muss, oder sein Fahrrad an einem Straßenschild abschließt, dem sind vielleicht schonmal diese kleinen Aufkleber aufgefallen, die dort überall kleben. Ich persönlich habe die Dinger zwar immer irgendwie wahrgenommen, aber nie so richtig drauf geachtet was da eigentlich draufsteht!
Schaut man mal genauer hin, dann stellt man fest das Ampeln, Laternenmasten und Verkehrsschilder ein Schwarzes Brett für viele zu sein scheinen und das die Ankündigungen in Form der kleinen Aufkleber teilweise durchaus kreativ sind. Ein buntes Sammelsurium von Meinungen, Einstellungen und Welthaltungen sind sie auf jeden Fall.
Ich habe mal einige dieser Botschaften hier in Düsseldorf fotografiert:

Die Inhalte und Themen der Sticker

Auffällig häufig sieht man Aufkleber von politisch motivierteren Gruppierungen auf den Masten. Die Themen “soziale Gerechtigkeit” und “antifaschistische Bewegung” habe ich zumindest besonders oft vor meine Linse bekommen.
Auber auch die Bereiche Gemeinschaft und Gesellschaft sowie moralisch ethische Haltungen werden thematisiert.

 

Ein weiterer dominierender Faktor sind wohl die Fußball Aufkleber. Es scheint einige unterschiedliche Vereinigungen von Fußballfreunden zu geben, die sich einen Namen für ihre Fangruppe gegeben haben und diesen dann aufwändig gestaltet auf Sticker Drucken lassen um sich bekannt zu machen. Die meisten Aufkleber von Fangruppierungen die mir aufgefallen sind stammen hier natürlich von “Fortuna Düsseldorf”. Aber ich habe auch einige Aufkleber anderer Vereine gesehen, zum Teil auffällig über den Sticker einer anderen Gruppe geklebt, ganz so als wollten sich die Fans gegenseitig in ihrer Präsens übertrumpfen.

Beim Thema Fußball viel mir weiterhin auf, das über die Laternen und Schilder regelrecht kommuniziert wird. So ließt man zum Teil relativ aktuelle Statements über den Auf- oder Abstieg bestimmter Vereine oder es werden Leistungen einzelner Spieler auf selbst bemalten Stickern kommentiert.

 

Neben den offensichtlich fußballaffinen Zusammenschlüssen gibt es aber auch jede Menge Sticker von anderen Banden oder Cliquen. Hier wird meist nicht unbedingt deutlich worum es diesen genau geht. Dafür gibt’s dann aber fast immer die Angabe einer Website oder Facebook-Gruppe auf der interessierte sich dann weitere Informationen beschaffen können. Mir scheint es so als ginge es diesen Gruppen in erster Linie darum sich mit den Aufklebern bekannter zu machen und darum ihr “Revier” zu markieren.

 

Nicht zuletzt fielen mir viele Sticker auf die Partys und Veranstaltungen bewerben. Darunter waren privatorganisierte Events und “Untergrundtreffen” aber auch Sticker öffentlicher Einrichtungen und Institutionen oder bekannter Clubs. Gewerbliche Party-Veranstalter haben hier offenbar das Potenzial der inoffiziellen “schwarzen Bretter” erkannt und nutzen dieses nun als Werbefläche.
Auch viele kleine Geschäfte präsentieren sich in Form von Stickern und machen so ein bisschen kostenlose Werbung.

 

Ist das jetzt gut oder schlecht?

Das bekleben von Laternen, Schildern und Stromkästen ist keinesfalls neu. Ich habe gelesen, dass die ersten Sticker-Kleber schon in den 80er Jahren auffällig geworden sind. Im Netz finden sich zahlreiche Artikel, die dieses kulturelle Phänomen meist als Verschandelung und Verschmutzung des öffentlichen Raumes abtun und die sich in der Beschreibung der Inhalte fast ausschließlich auf rechtsradikale Inhalte beschränken.

Es mag sein, das dies in anderen Städten ein größeres Problem darstellt als in Düsseldorf. Ich jedenfalls konnte hier weit mehr als nur eine Projektionsfläche für Nazipropaganda fotografieren. Die Aufkleber scheinen für viele eine kreative und subversive Möglichkeit zu sein, ihre Anliegen und Einstellungen zu verbreiten und ihren Gemeinschaftssinn zu fördern. Darin sehe ich zunächst einmal kein Problem. Es macht unsere Straßen etwas bunter und interessanter. Ich werde jetzt zwar nicht gleich selbst zum Sticker-Kleber werden, aber nun öfter genau hinschauen wenn ich mal wieder an einer roten Ampel warten muss.

weitere Bilder in der Diashow: Straßensticker

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sag was dazu!