Szenenvergleich: The Terminator und Terminator: Genisys

Szenenvergleich: The Terminator und Terminator: Genisys Terminator

Terminator Genisys ist kein wirklich richtig guter Film, dennoch hat er seine Qualitäten. Die ersten paar Minuten sind fast ein eins zu eins Remake des Originals aus dem Jahr 1984. hier ein Szenenvergleich!

01.04.2016

Im direkten Vergleich fällt auf, dass die Neuauflage natürlich etwas anders geschnitten wurde um den Sehgewohnheiten des jungen Publikums eher gerecht zu werden.
In TheTerminator sind die Einstellungen länger gezogen und es gibt weniger Close-Ups.

Ebenfalls sieht man im Vergleich, warum das Original R-Rated ist und Terminator Genesis in Deutschland eine Freigabe ab 12 Jahren erhalten hat.
Was ich sehr schade finde, denn gerade die Einstellung in der das Messer an Arnolds Bauchdecke abbricht, gleich zu Anfang zeigt, dass wir es hier mit keinem Menschen zu tun haben.
Auch der nackte Hintern von Schwarzenegger, bzw. seinem CGI-Pendant war für die Neuauflage wohl zu schlüpfrig.

Schon beim ersten Schauen von “Genisys” dachte ich mir, dass die Punks in der ersten Szene irgendwie, wie gewollt und nicht gekonnt, wirken. Im Szenenvergleich sieht man, dass die 80er zu emulieren halt eine knifflige Angelegenheit ist und auch daneben gehen kann. Vor allem wenn einer der Punks der Junge Bill Paxton ist.

Naja und über Kyle Reese, sage ich einfach mal nichts…

Unterm Strich bleibt Terminator: Genisys, eben auch wegen dieser ersten Szenen dennoch ein sehr ambitionierter Film, bei dem man sieht, dass es ein Film auch für Fans der alten Episoden werden sollte, davor muss man den Hut ziehen.

(Direktlink)

+++ Abonniere den ZWENTNER.com Newsletter  und erhalte täglich zum Frühstück alle Updates dieses Blogs, frei Haus mit der Morgenpost! +++

Sag was dazu!