Kurzportrait von einem Träger in Nepal!

Nepal träger

In den abgelegenen Regionen sind die Dorfbewohner teilw. zu hundert Prozent von den vielen Trägern abhängig, die zwischen verschiedenen Orten hin- und her wandern.

12.09.2015

Als wir letztes Jahr in Nepal unterwegs waren, war ich ebenfalls enorm beeindruckt von den Menschen die bepackt mit Strohkörben auf den Wanderwegen unterwegs waren.
Aber auch von den Trägern, die sich anbieten die Rucksäcke der Traveller zu tragen.

Man selbst tippelt dort mit teuren Boots und Funktionskleidung umher, während die nepalesischen Träger oft doppelt so schwere Lasten tragen und Flip Flops anhaben.
In einer Landschaft wie der Nepals aufwachsen härtet natürlich auf eine ganz andere Art und Weise ab, als es beim durchschnittlichen Westler der Fall ist, dennoch hab ich häufig einfach nur noch gedacht: “Krass, die Jungs hier sind übermenschlich”

Wie auch immer, ein sehr beeindruckendes Kurzportrait!

Porters and supply trains are the lifeline for these secluded mountain regions, bringing in necessary goods villagers would not be able to receive any other way. At the age of 66, Tsewang Dorje keeps no permanent address. As an egg porter, he carries a steel frame with 840 eggs weighing between 130-150 pounds. His trek covers 70-120 miles with 3500 meters of elevation gain over 2 weeks. If he’s careful, he’ll only break a couple eggs during his journey, and make roughly $90 (USD). Tsewang’s determination reflects that of many people in Nepal as they move forward from this difficult time and prove that they are a strong, hard working and resilient nation.

 

(via lc)

+++ Abonniere den ZWENTNER.com Newsletter und erhalte täglich zum Frühstück alle Updates dieses Blogs, frei Haus mit der Morgenpost! +++

Sag was dazu!