Und wir regen uns über langsames Internet auf!

IMG_0385-1.JPG

Stimmt, der Breitband-Ausbau ist in vielen Teilen Deutschlands, noch nicht mehr als ein guter Vorsatz. Außerdem gibt es keinen Grund, ein Entwicklungsland wie Nepal mit dem Westen zu vergleichen.

Schaut man sich allerdings die täglichen Umstände an, unter denen die Leute hier leben (müssen), stellt sich schnell der Gedanke ein, dass daheim vielleicht doch alles nicht so blöde ist.

Wenn in z.B. hier in Pokara, Nepals -Touri-Zentrum für Trekker, jeden Tag so ganz geplant, der Stecker gezogen wird, läuft der Notstrom, der eigentlich keiner ist sondern Normalität.
Das ganze passiert mit Hilfe von ratternden Benzingeneratoren, die lange nicht alles weiter versorgen können aber Krach machen wie Traktoren.

Es bleiben nur zwei Leitungen geschaltet: eine für ein kleines Notlicht in jedem Zimmer und eine für den WiFI Empfang.

Man muss eben Prioritäten setzen, davon könnten sich deutsche Politiker ruhig mal ne Scheibe abschneiden. ;)

Sag was dazu!