Vom LOL zum Emoji: Der Ausdruck des Lachens im Netz.

LOL Emoji

Ok, festhalten ich beziehe mich jetzt auf eine Facebook Studie: Passiert auch nie wieder versprochen.
Doch welches Netzwerk wäre besser geeignet für eine Erhebung der textlichen Artikulation bezogen auf das “Lachen” im Internet als das inzwischen gut elf Jahre alte Soziale Netzwerk.

10.08.2015

Auf dem Haus-Blog  der Facebook-Research Abteilung veröffentlichte der Konzern jetzt interessante Infos mit der Überschrift: “The Not-So-Universal Language of Laughter“.

Zu den Anfangszeiten des Internets wurden Gefühle ja bekanntlich in Akronymen ausgedrückt.
Die nerdigen Ureinwohner von IRC-Chats und Usenet-Diskussionen nutzten als Zeichen zum Ausdruck ihres Lachens gerne noch die Bezeichnung “LOL” (Laughing out Loud), was soviel bedeutet wie “Ich Kringel mich hier weg vor Lachen”.

Mit dem zunehmenden Einzug des Internets in den Mainstream, griffen viele Nutzer dann eher zu allgemeinverständlicheren Lachsignalen wie “Haha” oder “Hehe”.
Heutzutage übernehmen Emojis immer mehr den Platzhalter für den Ausdruck des Lachens, aber auch den vieler andere Gefühlszustände ein.
Mit 51,4 % befindet sich “Haha” jedoch noch an der Spitze.

facebook-lachen-online-haha-lol-hehe-595x422

Emojis kommen jedoch schon auf satte 33,7 Prozent, während das gute alte “LOL” nur noch in verschwindend geringen 1,9 % aller Fälle das Lachen in Textform ausdrückt.

facebook-lachen-online-haha-lol-hehe_1-595x476

Männer nutzen im Schnitt noch öfter ein “Haha” gegenüber Frauen, die schon weit häufiger zum lachenden gelben Smiley greifen.

Emoji Lachen

Mit der Öffnung der Netzkommunikation für die Massen, hat sich also auch die Barriere des textbasierten Ausdrucks von Gefühlen nach unten korrigiert.

Musste man sich in den Anfangszeiten des Internets noch mühsam in die Kommunikationskürzel des Netz-Talks einarbeiten um wirklich mitreden zu können, ermöglichen die selbst erklärenden Piktogramme, (sprich die Emojis) es heute sogar völlig unbedarften Nutzern sofort einzusteigen und zu verstehen was das Gegenüber meint.

Die Zeiten von “LOL”, “AFK”, “ROFL” und co. sind also definitiv vorbei.

Sag was dazu!