Ware Tier?! Filmempfehlung: “Samsara” von Ron Fricke

schockierende Dokumentationen über die Machenschaften der Fleischindustrie gibt es inzwischen wie Sand am Meer. Das ist ist auch gut so, denn man kann nicht oft genug darauf hinweisen, auch wenn sich dadurch vielleicht nicht allzu viel ändert.

Nehmen wir einmal an es könnten tatsächlich alle Zweifel an einer schmerzfreien Tötung von Tieren in der industriellen Fleischproduktion ausgemerzt werden und es hätten sich weltweit Standards durchgesetzt die das auch Lückenlos nachhalten könnten.

Wären dann alle Probleme gelöst?

Ich denke nicht! Dieser kurze Ausschnitt aus dem Film Samsara von Ron Fricke, der sich auch schon für Klassiker wie  Koyaanisqatsi – Prophezeiung (1982) oder Baraka (1992) verantwortlich zeigt, bringt einmal mehr auf den Punkt das unsere Esskultur bzw. die Produktion unserer Nahrungsmittel zu einer technokratisch-klinischen Angelegenheit geworden ist, die in ihren Auswüchsen vermutlich kein Ende nehmen wird.

Ich mag auf jeden Fall Filme die ohne erhobenen Zeigefinger versuchen die “ist-Situation” (in diesem Falle die Situation die unseren Umgang mit Fleisch gesellschaftlich rechtfertigt) möglichst Wahrheitsgetreu darzustellen. Ob die dargestellten Zustände dann zufriedenstellend sind oder nicht, muss jeder selbst für sich entscheiden!

Samsara, 2011, Regie, Ron Fricke

SAMSARA food sequence from Baraka & Samsara on Vimeo.

Sag was dazu!