Warum das Internet einfach besser ist

via GIPHY

Egal ob lustige Videos aus dem Netz, der neueste Boxkampf oder die letzte Folge von The Punisher auf Netflix – viele Zuschauer streamen nur noch im Internet, anstatt Fern zu schauen. Warum die letzten Tage vom guten alten Fernsehen gezählt sein könnten, zeigen wir euch hier.

1. Live-Streams sind einfach überall.

Es ist einfach unmöglich, daran vorbeizukommen. Schließlich wird man auf Facebook und Co. ständig damit bombardiert. Man muss keine Angst haben, einen Live-Stream zu verpassen, da man nur seine Timeline auf Facebook herunterscrollen muss und schon tauchen mindestens 5 Live-Streams auf – auch wenn sie von Facebook-Freunden stammen, die eigentlich nicht so viel zu sagen haben, wie sie vielleicht denken. Inhalte wie Katzenvideos, Nachrichten, Musik, Menschen, die sich etwas von der Seele reden möchten … all das erhält man sofort und gratis (ob man will oder nicht).

via GIPHY

2. Früher war alles … größer.

Früher waren alle Unterhaltungsgeräte – Radio, Fernseher etc. – enorm groß und klobig. Ein Fernseher musste von einem erwachsenen Mann nach Hause getragen werden. Das Radio wurde zwar mit der Zeit kleiner, war aber dennoch ein Gerät, dass Platz einnahm. Heute ist das alles anders. Nur noch ein zartes, kleines Smartphone in unserer Hosentasche und wir haben Fernsehen, Radio und alles andere, das wir brauchen, damit auch ja keine Sekunde Langweile aufkommen kann. Und damit wir uns sinnlose Videos und Gifs wie das folgende ansehen können:

via GIPHY

3. Online ist einfach besser – vor allem für Spielefans aber auch zum Shoppen

Geben wir es zu. Das Internet ist einfach besser. Es gibt so viele Möglichkeiten. Online Shopping hat uns zu faul zum Einkaufen von Lebensmitteln gemacht. Und das ist gut so – wer will schließlich schwere Einkaufstaschen von Kaiser’s, Rewe & Co. nach Hause schleppen. Da ist der Online Bestellservice viel angenehmer.

via GIPHY

Auch für die Gamer unter uns gibt es viele gute Möglichkeiten. Und da punktet wieder das Streamen, denn viele hervorragende Spiele werden online gestreamt. Beispielsweise League of Legends. Wer das Spiel nicht mag, muss zumindest zugeben, dass es mit seinen 67 Millionen Spielern, die es schon im Jahr 2014 pro Monat spielten, zumindest nicht unbeliebt ist … Dota2 ist auch so ein Kandidat, den Millionen von Menschen online spielen. Stellt euch mal vor, wie viele Spiele wir nicht hätten, wenn es kein Online-Gaming gäbe? Auch Spiele wie CS:GO könnten dann nicht online gespielt werden und hätten nur einen Bruchteil der Fans, die sie jetzt haben. Online Casinos wie Mr Green haben unter anderem durch Live-Streams an Popularität gewonnen. Auch die online Casinospiele sind inzwischen richtig gut geworden. Zum Beispiel das Nachfolgespiel von Bloodsuckers, das jeder Casinofan kennen wird. Bloodsuckers II verfügt über geniale Grafiken und viele finden es ist sogar noch besser als das Original. Auch die großen Konsolen wie Playstation bieten in der heutigen Zeit Streaming an. Es werden auf der offiziellen Website über 400 PS3- und PS4-Spiele angeboten, mit denen man gleich loslegen kann. Shadow Fall ist dabei und auch Formula1 2015 oder God of War Remastered und man kann Destiny 2 kostenlos ausprobieren.

via GIPHY

Vorbei sind die Tage der Familienabende vor dem Fernsehen. Heute brauchen wir lediglich das Smartphone in unserer Tasche – und das den ganzen Tag lang. Die Medienbranche muss sich heute an Nutzer richten, die TV-Sendungen sofort online streamen wollen, die Musikbranche musste schon einige Rückschläge einstecken, da Youtubevideos die CDs abgelöst haben. Was in der Zukunft zu erwarten ist, bleibt offen. Jetzt, zumindest, beherrschen online Streams, Abonnements und Youtube-Videos unsere Geräte.

Sag was dazu!