Warum mir Apples Force Touch Technik gefällt!

trackpad_large_2x

Apples neue Force Touch Technik debütierte jüngst in der Apple Watch. Mittlerweile hat es das neue Bedienkonzept auch in die ersten MacBooks geschafft und die Implementierung in iOS Devices scheint Formsache.
Warum mir das Konzept gefällt habe ich hier mal zusammengefasst.

Die Aussage: „Wenn Die Firma mit dem Apfel was anpackt, dann macht sie es auch richtig ist in Sachen Software häufig leider nur noch ein Schatten ihrer selbst“.

Geht es jedoch um Hardware, kann man noch immer mit durchdachten Neuerungen rechnen, auch wenn die Geschmäcker natürlich verschieden sind und bleiben.

Eine gutes Beispiel für eine Hardware Neuerung wäre z.B. Touch ID, was inzwischen, zumindest aus funktionaler Sicht, sämtliche Zweifler lügen straft, indem es einfach gut funktioniert.

Apple Force Touch

Force Touch hat meiner Meinung nach eine ähnlich steile Karriere in Apples Fuhrpark vor sich, wenn nicht sogar noch eine steilere.

Force Touch als Design Element

Vielleicht ist Force Touch sogar das wichtigste neue Design Element seit der Erfindung des Touch Screens.

Warum? Weil es das Zeug dazu hat die Art und Weise wie wir unsere Smartphones oder Tablets bedienen für immer verändern kann.

Ein fester Druck auf das Display kann alles bedeuten. Er kann eine App beenden, eine Nachricht absenden, Musik starten oder stoppen oder was auch immer.

In Kombination mit dem ebenfalls in der Force Touch Technologie eingebauten haptischen Feedback für den Nutzer, kann die Technik prinzipiell jeden mechanischen Knopf überflüssig machen.

 

Selbst wenn wir nur davon ausgehen, dass durch Force Touch in zukünftigen iPhone Modellen lediglich auf den Home Button verzichtet werden könnte, würde das Welten bedeuten für die Entwicklung neuer Gehäusedesigns.

Und auch das App Design kann sich den neuen Möglichkeite anpassen und auf bestimmte optische UI Elemente einfach verzichten.

Force Touch als Fernbedienung in der Tasche

Mit Force Touch wäre es prinzipiell möglich sein Smartphone zu bedienen und es dabei in der Hosentasche zu lassen.

Das einzige was zur Zeit dort möglich ist, ist den Stummschalter ein- und auszuschalten, da man diesen zum einen fühlen kann und weil er zum anderen ein Vibrations-Feedback gibt, wenn man ihn umlegt.

Da Force Touch das ebenfalls macht, wäre so einiges Neues theoretisch vorstellbar.

apple-watch

Durch sanften oder festeren Druck, könnten beispielsweise Songs in der Music App gewechselt werden oder Siri aktiviert werden.
Vieles was jetzt noch garnicht geht oder eben über vorhandene physische Tasten könnte ersetzt werden.

Force Touch in allen Geräten

Mit gefällt auch wie konsequent die Technik nach und nach Einzug in alle Apple Devices hält.

Ich fand es schon gut, dass Touch ID schnell zum Standort in iOS Geräten geworden ist.

Force Touch Scheint jedoch schneller in allen Apple Geräten verfügbar zu sein, als kaum eine andere bisher eingeführte Hardware Neuerung.

Die Watch hat die Technik eingeführt und auf den Macs ist sie bereits in den neuen Trackpads verbaut.
Die Aussicht auf eine iOS Implementierung, zunächst in den neuen iPhones, hat zudem eine mehr als realistische Prognose.

Die Wichtigkeit von Force Touch wird sich erhöhen

Momentan lässt sich ja noch nicht Allzu viel anstellen mit der Force Touch Technik.

Bis auf ein paar Spielereien z.B. in iMovie auf dem Mac halten sich die Anwendungsfälle noch in Grenzen.

Die Entwicklung in App Entwicklung un Gerätedesign muss sich für den Anfang noch daran orientieren, dass eben noch Geräte in Umlauf sind, die noch nicht über Force Touch verfügen.

Dennoch, dem Feature steht vermutlich noch eine große Zukunft bevor.

Sag was dazu!