Warum Omnifocus nicht alles ist!

omnifocus2

Omnifocus ist in Sachen GTD Anwendungen für mich das höchste der Gefühle. Dennoch besitze ich aktuell keine Lizenz für den Mac.
Warum das so ist und wie ich mir abhelfe, will ich kurz erzählen!

18.08.2014

Ich bin ein Fan von Omnifocus. Daran haben auch die hochumstrittene Preispolitik sowie die wirklich langsame Entwicklung der Software auf OSX und iOS nichts geändert.
Trotzdem besitze ich aktuell keine Lizenz für Omnifocus 2 auf dem Mac. Das liegt nicht daran das es schlecht wäre, sondern eher daran, dass mir das immer noch nicht vorhandene Update auf Version 2 für das iPad, das Gesamterlebnis verhagelt!

Keine Frage, die Software ist natürlich auch auf dem Mac ihr Geld wert, doch was mir momentan fehlt ist die synergetische Erfahrung der Kombination auf iPad, iPhone und Mac. Die wirklich angestaubt wirkende iPad Version mache ich inzwischen so gut wie gar nicht mehr auf.
Für die aktuell Euro 35,99 teure Mac Version bin ich deswegen zu geizig. Keine wirkliche zufrieden stellende Situation nennt man so etwas.

Omnifocus

Vor einiger zeit habe ich dann, ein bisschen aus Frust,  angefangen unter iOS, das vorinstallierte “Reminders” zu nutzen.
Es geht besser als ich dachte, doch auf Omnifocus kann ich doch nicht verzichten, zu sehr habe ich mich an das UI gewöhnt, und daran meine Tasks in Projekte und Kontexte zu sortieren.

Auf dem Mac hat mein Ausflug zu Reminders meinen Workflow jedoch verbessert.
Ich pflege neue Tasks inzwischen lieber über Reminders ein, als über das alte Omnifocus.
Möglich macht das die Funktion in Omnifocus für iOS auf eine, vorher definierte Liste, in Reminders zuzugreifen und sich vorhandene Tasks von dort zu importieren.

Omnifocus List in Reminders

So kann ich Omnifocus weiter auf dem iPhone nutzen und auf iPad und Mac eben Reminders, quasi nur zum “Füttern” der Omnifocus Datenbank.
Für mich ist das momentan die beste Lösung obwohl ich mir vorstellen kann irgendwann auch komplett von Omnifocus wegzugehen, wenn ich mal die Energie habe mich mit einer besseren Alternative auseinander zu setzen.
Denn bei aller Liebe zu Omnifocus, die Entwicklung dauert wirklich sehr lang und es nervt einfach, dass man fast nie eine aktuelle Version für alle vorhandenen Geräte zur Verfügung hat.

Sag was dazu!