Werner Herzog über sein Publikum, die neue Filmwelt und einige seiner Dokus

Werner Herzog im Gespräch mit Andreas Ungerbück und Jörg Schiffauer vom und für das Filmmagazin ray.

Werner herzog

09.03.2017

Herzog bleibt der einzige Mensch der kein Smartphone und keinen Social Media Account hat und der dennoch glaubhaft über das Internet sprechen kann.

Weiterhin berichtet er u. A.  über das “neue” junge Publikum seiner Filme, die Produktionsbedingungen bei Netflix und seine Todeszellen-Doku “Into the Abyss“, die ich immer noch nicht gesehen habe.

 
(via sascha)

+++ Hol Dir den den ZWENTNER.com Newsletter! Dann gibt’s jeden Morgen eine Mail mit frischem Stuff dieses Blogs für Dich frei Haus! +++

Sag was dazu!