Wir entdecken Komponisten – Ein besonderer Hörspieltip!

IMG_1792

Wer kann schon behaupten alles über klassische Musik zu wissen?
Vermutlich ist die klassisch-musikalische Allgemeinbildung bei vielen von uns eher eingerostet als das sie in voller Blüte stünde.
Wir entdecken Komponisten ist eine Hörspielreihe, die sich nur in vorderster Front an Kinder und Jugendliche richtet. Auch ältere Semester können hier etwas lernen und das mit einem hohen Unterhaltungsfaktor.

Was man nun wirklich nicht sagen kann ist, dass sich die, bei der Deutschen Grammophon erschiene, Hörspielreihe “Wir entdecken Komponisten” an der “Bleeding Edge” der musikalischen Früherziehung befinden würde.
Die erste Episode, die sich mit Wolfgang Amadeus Mozart beschäftigt, erschien bereits im Jahre 1988 als Hörspielkassette und Schallplatte.

Die Reihe ist ein gutes Beispiel dafür, dass altbewährte Konzepte auch fast drei Dekaden später noch genauso gut funktionieren können wie am ersten Tag.
Jede Folge beschäftigt sich mit einem der großen Komponisten vergangener und aktuellerer Tage.  Neben Mozart, Bach, Händel oder Chopin ist bspw. auch Sergei Prokofieff vertreten.

Auf kindgerechte, doch auch für Erwachsende durchaus unterhaltsame Weise, wird je ein Komponist dem Hörer vorgestellt.
Interessante Details aus ihren Leben, aus der jeweiligen Epoche sowie die Wege und Wirrungen zu ihren großen musikalischen Werken werden kompakt und leicht verständlich zusammengetragen. Bereichert wird das ganze mit Ausschnitten der wichtigsten musikalischen Erzeugnisse des jeweiligen Komponisten.

Der kleine Bach schrieb sich die Noten, die der große Bruder ihm verbot, heimlich bei Mondschein ab. Der menschheitliebende Beethoven konnte jähzornig und grob sein.
Der alte Haydn ging beim Verkauf seiner Partituren bemerkenswert schlitzohrig vor. Und Brahms zweifelte und bastelte an seinen Meisterwerken herum, so lange er lebte.
Die Marotten und der Alltag großer Komponisten bringen ihre Schöpfungen so nah wie die Erzählung ihres Arbeitslebens.
So werden spannend-gefühlvolle Hörerlebnisse unter der Hand zu Wissen und Bildung.

Als Sprecher der Hörspiele konnte seinerzeit der inzwischen verstorbene Theaterschauspieler Will Quadflieg gewonnen werden, dessen Stimme an den richtigen Stellen begeistert und den Hörer auf illustre und frohsinnige Höhenflüge mit in die damalige Zeit nimmt.

Alle Hörspiele sind auch als CD erschienen und einige der Episoden werden beim Kauf über Amazon inzwischen durch das  “AutoRip” Feature zusätzlich als digitaler Inhalt mitgeliefert.

Wer also die Lust verspürt, sein eigenes Wissen über klassische Musik neu zu wecken, aufzufrischen oder wer seinen Kindern einen spielerisch unterhaltsamen Zugang zu den größten Komponisten der Weltgeschichte ermöglichen möchte, dem sei diese Hörspielreihe ans Herz gelegt.

Ich bin sicher dass “Wir entdecken Komponisten” auch nach weiteren 30 Jahren nichts von seinem Charme eingebüßt haben wird.

.

Sag was dazu!