YouTube Kids: Google bietet bald App speziell für Kinder an.

YouTube_Kids_Logo.0

Nächste Woche geht mit “YouTube Kids“ eine neue (Android) App an den Start, die sich speziell an die Bedürfnisse und Beschränkungen  von Kindern richtet.
Nach der Ankündigung von “YouTube Music Key” im November 2014 ist das schon der zweite kuratierte Ableger aus Googles Video-Netzwerk.
Für einige Eltern ist das bestimmt eine gute Nachricht, für Google ist es der nächste Schritt in Richtung neues, altes Fernsehen.

Kinder schauen YouTube Videos, das ist wohl keine Neuigkeit. Die Videoplattform hat in einigen Haushalten wohl längst den Kinderkanal im Fernsehen abgelöst.
Das Familien-Tablet oder Papas iPhone werden inzwischen selbst von kleineren Kindern so selbstständig bedient wie es vor Jahren wohl nicht denkbar gewesen wäre.

YouTube_Kids_Screenshot.0

Die nächste Woche erscheinende neue YouTube App, soll die Benutzung für Kinder noch einfacher machen.
Vier große Kategorie Buttons (Shows, Music, Learning, Explore) sollen Kindern das navigieren auf der Palttform erleichtern. Jugendgefährdende Inhalte werde natürlich nicht gefunden.

Für Eltern besteht die Möglichkeit einen Timer zu setzen um das Dauerschauen des Nachwuches ein wenig zu unterbinden.

In den USA gab es anscheinend schon viele Anfragen, besorgter Eltern an Google, mit der bitte sich etwas einfallen zu lassen, damit ihre Kinder besser und sicherer mit YouTube umgehen können.

Neues, Altes Fernsehen?!

Noch gibt es keine Ankündigung, das Google, YouTube Kids-Nutzer zur Kasse bitten wird.
Zwar sind wohl eingebledete Werbespots im Gespräch, doch eine monatliche Gebühr, wie sie beim im November 2014 angekündigeten Musik-Video Ableger YouTube Music-Key vorgesehen ist, gibt es wohl vorerst nicht.

Mit der Aufspaltung des riesig großen YouTube Angebotes entwickelt sich die Plattform jedoch zunehmend mehr in Richtung dessen was man vielleicht neues, altes Fernsehen nennen könnte.

Die App wird offiziell am 23. Februar auf der amerikanischen Kinder Unterhaltungsmesse Kidscreen Summit gelauched und wird zunächst nur für Android erhältlich sein.

(via TheVerge)

Sag was dazu!